11.11.2004, 14:28 Uhr

IFE bringt neuen Solarfonds

Oldenburg - Die IFE hat in ihrer Linie von Dachflächen-Solarfonds ein weiteres neues Beteiligungsangebot auf den Markt gebracht. Das SolarKraftWerk Auriga, das nach einem Sternbild benannt ist, vereint elf ausgesuchte sonnenreiche Standorte, vorwiegend in Bayern, Baden-Württemberg und dem Saarland mit einer Gesamtleistung von 500 kWp. Es werden ausschließlich Solarmodule der Firma aleo solar verwendet, die fast ausnahmslos auf Dächern kommunaler Gebäude errichtet werden. „Nach der schnellen Platzierung unseres Solarfonds SolarKraftWerk Sirius und der erheblichen Nachfrage in diesem Bereich, freuen wir uns, noch in diesem Jahr einen weiteren Solarfonds anbieten zu können“, sagte Dipl.-Oec. Detlev Klein, Vertriebsleiter der IFE.
- Firmenprofil, Presseinfos, Produkte und Termine der IFE Projekt- und Beteiligungsmanagement GmbH & Co. KG weiter...
- Konditionen und Infos zu den aktuellen Fondsangeboten der IFE Projekt- und Beteiligungsmanagement GmbH & Co. KG weiter...
- Zum Finanzticker der Regenerativen Energiewirtschaft weiter...
Stellenangebot: EDF Renewables sucht Project Manager Germany (m/f)
Veranstaltung: Das 1x1 der Betriebswirtschaftslehre - EW Medien und Kongresse GmbH
Weitere Infos und Firmen auf Solarbranche.de


/iwr/11.11.04/