13.02.2007, 14:31 Uhr

EEX-Handelsergebnisse im Januar

Leipzig - Im Januar 2007 wurde an der European Energy Exchange (EEX) im Stromhandel insgesamt ein Volumen von 116,4 TWh (Vorjahresmonat: 113,3 TWh) umgesetzt.
Davon entfielen auf den Strom-Spothandel insgesamt rd. 11,6 Mio. MWh (Vorjahresmonat: rd. 7,8 Mio. MWh). Am Strom-Spotmarkt kostete die Grundlast im Monatsmittel (Phelix Base Month) 31,85 Euro/MWh und die Spitzenlast (Phelix Peak Month) 46,71 Euro/MWh. Am Intraday-Markt, der am 25. September 2006 startete, wurden im Januar 64.009 MWh gehandelt.
Das Volumen im Strom-Terminhandel lag im Januar bei 104,8 TWh (Vorjahresmonat: 105,6 TWh). Im Terminhandelsvolumen sind 81,4 TWh aus dem OTC-Clearing enthal-ten. Per 31.01.2007 betrug das Open Interest 275,7 TWh. Am Strom-Terminmarkt notierte am 31.01.2007 die Grundlast für das Jahr 2008 in Deutschland bei 52,45 Euro/MWh und die Spitzenlast für das Jahr 2008 in Deutschland bei 76,60 Euro/MWh.
Im Januar wurden am EEX Spotmarkt für CO2-Emissionsberechtigungen (EUA) rd. 1,5 Mio. EUA (Vorjahresmonat: rd. 718.000 EUA) gehandelt. Der Carbix (Carbon Index) schwankte im Laufe dieses Zeitraums zwischen 2,25 Euro/EUA und 5,58 Euro/EUA.
Am EEX Terminmarkt für CO2-Emissionsberechtigungen betrug das Handelsvolumen 250.000 EUA (Vorjahresmonat 110.000 EUA). Am 31.01.2007 wurde der Preis für den Future 2007 mit 2,34 Euro/EUA festgestellt, der Kontrakt für das Jahr 2008 lag am 31.01.2007 bei 15,18 Euro/EUA.
Weitere Infos und Meldungen zum Thema Strom
EEX-Börse sieht freien Markt durch Politik in Frage gestellt
Zum IWR-Stromtarifrechner
Aktuelle Termine und Veranstaltungen der Energiewirtschaft
Stellenangebot: Trianel GmbH sucht Senior Projektmanager:in | Akquise Onshore Wind (m/w/d)
Weitere Infos und Firmen auf energiefirmen.de


Quelle: iwr/stromtarife/13.02.07/