06.08.2004, 16:02 Uhr

IFE Projekt- und Beteiligungsmanagement mit neuer Produktlinie

Oldenburg (iwr-pressedienst) - Nach den positiven Erfahrungen mit ihren Pionierprojekten SolarKraftWerk Rottweil und Gartz hat die IFE nun Ihren Schwerpunkt in den Bereich Solarenergie ausgeweitet. Geplant ist eine neue Produktlinie mit Dachflächensolarfonds, die zum Teil noch in diesem Jahr realisiert werden.
„Solarkraftwerke haben gegenüber kleinen Solaranlagen zahlreiche Vorteile hinsichtlich der Wirtschaftlichkeit“, erläutert Dipl.-Ing. Karl-Heinz Buß, Geschäftsführer der IFE. „Die Erfahrungen mit unseren bisherigen Photovoltaik- Projekten zeigen zudem, dass Ertragsschwankungen eher gering ausfallen und die Solartechnik besonders zuverlässig funktioniert - ideale Voraussetzungen für eine sichere Rendite.“
Die IFE aus Oldenburg, die in diesem Jahr ihr 25-jähriges Jubiläum feiert, beschäftigt sich schon seit vielen Jahren mit dem Thema Photovoltaik und hat neben den reinen Solarfonds bereits mehrere kombinierte WindSolarFonds-Projekte erfolgreich realisiert.
Den Auftakt der Produktlinie bildet das SolarKraftWerk Sirius, das mehrere Standorte in Baden-Württemberg, Bayern und dem Saarland mit einer Gesamtleistung von 500 kWp vereint. Die Solarstromanlagen werden auf Dächern verschiedener öffentlicher Gebäude und mehrerer Hallen errichtet. Der Bau hat im Juli begonnen. Das Projekt befindet sich bereits in der Vermarktungsphase.
- Zum Firmenprofil und Produkten der IFE Projekt- und Beteiligungsmanagement GmbH & Co KG weiter...
- Alle Pressemitteilungen der IFE im Original weiter...
- Aktuelle Solarfonds weiter...
- Beteiligungs-News im Überblick weiter...
Stellenangebot: ESWE Versorgungs AG sucht Betriebs- oder Energiewirtschaftler (m/w/d)
Veranstaltung: Hauptversammlung - Nordex SE
Weitere Infos und Firmen auf Solarbranche.de


/iwr/06.08.04/