25.09.2014, 09:02 Uhr

RENIXX-Check: freundlich – Plug Power startet Finanzierungs-Programm – Nordex will profitabler werden – Gewinnmitnahmen bei Hanergy

Münster – Der weltweite Aktienindex für erneuerbare Energien RENIXX World hat im Börsenhandel am Mittwoch zugelegt und geht mit einem Plus von 0,7 Prozent aus dem Handel, Schlusskurs 415,16 Punkte. Deutlich zulegen können alle drei Hersteller von Brennstoffzellen. Zudem freuen sich die Anleger über die Ankündigungen von Nordex.

Im Tagesverlauf markierte der RENIXX kurz vor Mittag seinen Tiefststand bei knapp 411 Punkten. Danach konnte der Index kontinuierlich hinzugewinnen. Der DAX beendete den Handel am Mittwoch ebenfalls im Plus (+0,7 Prozent, 9.662 Punkte).

Plug Power überzeugt Investoren

Der Größte Gewinner im RENIXX ist der amerikanische Hersteller von Brennstoffzellen Plug Power (+13,1 Prozent, 3,50 Euro). Grund hierfür ist ein Vertrag mit der M&T Bank. Kunden von Plug Power werden nun erstmals Finanzierungsmöglichkeiten im Zusammenhang mit dem Erwerb von Brennstoffzellen sowie dem dazugehörigen Service angeboten. Das Unternehmen erwartet hierdurch einen deutlich höheren Umsatz. Die Plug-Power-Aktie schiebt auch die Anteile der Konkurrenten Ballard Power (+9,1 Prozent, 2,44 Euro) und Fuelcell Energy (5,7 Prozent, 1,72 Euro) an. Daneben kann der US-Solar-Projektierer Sunedison deutlich zulegen (+6,7 Prozent, 16,06 Euro). Die Nordex-Aktie hat sich am Mittwoch zunächst im Minus-Bereich bewegt. Am Nachmittag unternahm das Wertpapier jedoch einen kleinen Gewinnsprung, nachdem der Hamburger Windenergieanlagen-Produzent seine neuen Ziele vorgesetllt hat. Danach will der Konzern bis zum Jahr 2017 ein Umsatzniveau von zwei Milliarden Euro erreichen (2013: 1,4 Milliarden Euro) und das operative Ergebnis deutlich auf eine EBIT-Marge von 7 bis 8 Prozent steigern (2013: 3 Prozent). Dei Nordex-Aktie beendete den Handel mit einem Kursplus von 0,9 Prozent auf 14,55 Euro (Kurs Xetra).

Gewinnmitnahmen bei Hanergy-Solar

Der größte Verlierer im RENIXX ist die Aktie von Hanergy Solar (-11,3 Prozent, 0,134 Euro). Das Wertpapier hat damit einen Teil seiner kräftigen Kursgewinne (mehr als 25 Prozent) der beiden vorangegangenen Handelstagen wieder abgegeben. Für den Kursanstieg war eine Meldung von IKEA mitverantwortlich. Das schwedische Möbelhaus beabsichtigt, in acht weiteren Ländern Solarmodule von Hanergy anzubieten. Daneben verlieren die Aktien des Geothermie-Spezialisten Ormat (-2,2 Prozent, 21,07 Euro) und die des indischen Windenergieanlagen-Herstellers Suzlon (-2,2 Prozent, 0,891 Euro) jeweils mehr als zwei Prozent. Die Nordex-Aktie beendete den Handel mit einem Kursplus von 0,9 Prozent auf 14,55 Euro (Kurs Xetra).

RENIXX startet mit leichten Gewinnen

Zu Beginn des Handels am Mittwoch liegt der RENIXX bislang leicht mit 0,1 Prozent im Plus. Es sind die Titel der amerikanischen Solarunternehmen Solarcity und Sunpower, die bislang am deutlichsten zulegen können.

Mehr Infos und News zu regenerativen Aktien und zu Börsen- & Wirtschaftsthemen:

Zum Kursverlauf des RENIXX World

Finanzierung von regenerativen Energieprojekten


© IWR, 2014