21.08.2014, 08:59 Uhr

RENIXX Check: Index behauptet – GCL Poly und Green Plains in Front – Fuelcell Energy, GT Advanced und Suzlon schwach

Münster - Der weltweite Aktienindex für erneuerbare Energien RENIXX World konnte sich gestern behaupten. Am Ende des Tages geht der RENIXX mit einem leichten Plus von 0,2 Prozent aus dem Handel, Schlusskurs: 426,06 Punkte.

Im frühen Vormittagshandel notierte der RENIXX zunächst positiv und konnte bis auf ein Tageshoch von 426,82 Punkten zulegen. Danach erfolgte eine Kurskorrektur, der RENIXX fiel ab auf das Eröffnungsniveau und bewegte sich dann seitwärts. Mit Eröffnung der US-Börsen ging es für den RENIXX dann noch einmal runter auf ein Tagestief von 422,71 Punkten. Im weiteren Handel konnte sich der Index jedoch wieder erholen, so dass für das regenerative Börsenbarometer am Ende ein leichter Gewinn zu Buche stand.

GCL Poly und Green Plains gefragt

Auf dem Einkaufszettel der Aktionäre standen gestern vor allem die Aktien des Solarsilizumherstellers GCL Poly (+4,0 Prozent, 0,26 Euro) sowie des US Bioethanol-Produzenten Green Plains (+3,7 Prozent, 33,36 Euro). Zulegen können auch das chinesische Windenergieunternehmen Xinjinang Goldwind sowie die Regenerativ-Strom-Versorger Innergex Renewable (+1,8 Prozent, 7,32 Euro) und Enel Green Power (+1,7 Prozent, 2,02 Euro).

Fuelcell Energy nach Analystenkommentar auf der Verkaufsliste

Schwächster Titel im RENIXX ist gestern der Brennstoffzellenspezialist Fuelcell Energy (-4,5 Prozent, 1,97 Euro). Die Aktie gerät nach einem negativen Kommentar des amerikanischen Börsenexperten Jim Cramer unter Druck. Deutlich Verluste verbucht auch GT Advanced (-3,3 Prozent, 13,29 Euro). Analysten haben das Papier in einem gestern veröffentlichten Bericht von „outperform“ auf „underperform“ abgestuft. Zu den Verlierern des Tages gehören zudem die beiden Windtitel Suzlon (-24 Prozent, 1,09 Euro) und Vestas (-1,7 Prozent, 26,25 Euro). Vestas hat gestern die Zahlen für das zweite Quartal 2014 veröffentlicht. Zwar haben die Dänen ihre Ziele für das Gesamtjahr nach oben korrigiert, Analysten hatten aber mehr erwartet.

Handelsstart am Donnerstag: RENIXX schwächer

Zu Beginn des heutigen Handelstages verbucht der RENIXX leichte Verlust (-0,1 Prozent). Zulegen können vor allem GT Advanced, Jinkosolar und EDP Renovaveis. Abwärts geht es für die chinesischen Windenergietitel China Longyuan und Xinjiang Goldwind sowie das norwegische Solarunternehmen REC Silicon.

Weitere News und Informationen zum RENIXX und zu Finanzthemen:


© IWR, 2014