03.05.2004, 16:30 Uhr

Rotterdamer Rallye treibt Benzinpreis hoch

Hamburg (iwr) - Der Preis für Eurosuper in Deutschland lag im April 2004 nach vorläufigen Berechnungen des Mineralölwirtschaftsverbandes e.V. bei 113,2 Cent pro Liter. Er stieg damit um 3,5 Cent pro Liter über den Preis des Vormonats. Der Preis für einen Liter Dieselkraftstoff kletterte um 3,2 Cent auf 91,1 Cent.
Hauptursache des Anstiegs der Benzinpreise an den Tankstellen war eine Rallye der Großhandelspreise für Benzin am Rotterdamer Markt. Die Notierungen für Benzin stiegen in Folge einer starken Frühjahrsnachfrage - insbesondere aus den USA - deutlich stärker an als die Rohölpreise. Während sich Rohöl seit Jahresbeginn um 17 % verteuerte, schoss der Benzinpreis am Rotterdamer Markt um über 43 % nach oben. Allein im Verlauf des Monats April betrug der Kostenanstieg beim Benzin fast 17 %. Der Dieselpreis legte seit Anfang April mit einem Plus von 6 % etwas weniger zu.
Der Steueranteil am Benzinpreis stieg im April 2004 auf 81,1 Cent pro Liter - das sind rund 72 % des Benzinpreises.
*Weitere News aus der Kategorie Verkehr & Treibstoffe
* Weitere Infos Biodiesel
Stellenangebot: rhenag Rheinische Energie AG sucht Berater zu energiewirtschaftlichen Prozessen (m/w/d)
Weitere Infos und Firmen auf Bioenergie-Branche.de




/iwr/03.05.04/