19.12.2003, 10:26 Uhr

Stadtwerke Hannover investieren in WKN-Windpark Krempdorf

Husum - Die Stadtwerke Hannover AG investiert einen siebenstelligen Betrag in den WKN-Windpark Krempdorf in Schleswig-Holstein. Das meldet das Emissionshaus für regenerative Energiekonzepte, die reconcept GmbH. Professor Hans-Jürgen Ebeling, technischer Vorstand der Stadtwerke Hannover AG und Aufsichtsrat der BGZ AG sagt zu dieser Investition: "Für uns ist es nur logisch, unsere Aktivitäten im Bereich regenerative Energien längerfristig auszubauen. Da wir uns mit unserem Unternehmenskonzept 2007 der Nachhaltigkeit verpflichtet haben, verfolgen wir deshalb konsequent die Erhöhung des Anteils regenerativer Energien. Die Windkraft ist hier ein maßgeblicher Baustein."
Der Windpark Krempdorf besteht aus sieben Windturbinen des Typs Vestas V80 und einer Vestas V66. Er steht 20 Kilometer von der Nordseeküste entfernt, ist komplett errichtet und speist bereits Strom in das Netz der Schleswag ein. Pro Jahr soll der Windpark Krempdorf 33,8 Millionen Kilowattstunden Strom produzieren. Das ist genug um 10.000 Haushalte mit sauberer Elektrizität zu versorgen.
reconcept GmbH
* Beteiligungen
* Neue Fonds
Weitere Infos und Firmen auf Windbranche.de


/iwr/19.12.03/