09.09.2014, 14:17 Uhr

Windenergie: Mehr Sicherheit durch neues Eis-Frühwarnsystem

Hamburg - Die Leine Linde Systems GmbH hat ein hocheffizientes Eis-Frühwarnsystem für Windenergieanlagen entwickelt. Im Unterschied zu herkömmlichen Eissensoren, die erst warnen, wenn sich Eis gebildet hat, reagiert das neue System schon deutlich früher. Das spart letztendlich auch Kosten für die Anlagenbetreiber.

Temperaturen um den Gefrierpunkt in Kombination mit hoher Luftfeuchtigkeit, Nebel oder Regen können Eisbildung an den Rotorblättern von Windenergieanlagen (WEA) und/oder auf dem Maschinenhaus bewirken. Gefahren für Menschen, Fahrzeuge und Gebäude können durch Eisabwurf entstehen, Leistungsverluste durch eine schlechtere Aerodynamik an den Rotorblättern führen zu Ertragsminderung.

Eis-Früherkennung erlaubt situationsgerechte Reaktion der Windenergieanlage

Das zukunftsweisende System von Leine Linde mit dem Namen IPMS erkennt drohende Eisbildung frühzeitig und verhindert durch eine situationsgerechte Reaktion der Windenergieanlage eine vermehrte Eisbildung an den Rotorblättern. So können längerfristige Produktionsausfälle, Gefahren für Menschen und Gebäude sowie das Auftreten von Materialermüdung auf ein Minimum reduziert werden. Ein weiterer Vorteil: Kaum oder gar nicht vereiste Windenergieanlagen können wesentlich früher wieder eingeschaltet werden und Erträge produzieren.

Einfache Nachrüstung möglich

Das IPMS kann auf dem Maschinenhausdach/Wettermast einer Windenergieanlage sowohl durch den WEA-Hersteller erfolgen als auch durch einen Servicedienstleister am Standort nachgerüstet werden. Zahlreiche optionale Features geben WEA-Betreibern die Möglichkeit, das System auf ihre individuellen Bedürfnisse anzupassen. Möglich ist u.a. die Erkennung von Eisregen durch einen Regensensor oder das Coating (Beschichten) der Messsensoren für Offshore-Einsatz sowie in industrieller Umgebung.

Leine Linde Systems auf der WindEnergy Hamburg 2014

Das neue Eis-Frühwarnsystem wird auf dem Stand der Leine Linde Systems während der Windenergy Hamburg 2014 (23. bis 26.09.2014), Halle B6, Stand 454 live präsentiert.

Weitere Nachrichten und Infos zum Thema:

Windenergie-Firmen auf der Windenergy Hamburg 2014


© IWR, 2014