IWR-Start | News | Windenergie | Offshore Windenergie | Solarbranche | Bioenergie | Energiejobs | Intern
Energiejobs-Newsletter | RENIXX World | Veranstaltungen | Stromwechsel | Newsletter | |
 
20.12.2017, 16:01 Uhr Meldung drucken | Artikel empfehlen

Strom aus erneuerbaren Energien legt 2017 kräftig zu

Berlin - Der Beitrag der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien in Deutschland an der Stromerzeugung ist 2017 stark gewachsen. Die stärkste Zunahme unter den erneuerbaren Energien weist die Offshore-Windenergie auf.

Die regenerative Stromerzeugung ist im Jahr 2017 erstmals auf über 200 Milliarden Kilowattstunden (Mrd. kWh) angestiegen. Wichtigster regenerativer Energieträger ist die Windenergie. Insgesamt entfällt auf die On- und Offshore-Windenergie etwa die Hälfte des erzeugten EE-Stroms. Das geht aus einer ersten Hochrechnung des Bundesverbands der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) und des Zentrums für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW) hervor.

Prognose 2017: EE-Stromerzeugung steigt erstmals auf über 200 Mrd. kWh
Das ZSW und der BDEW haben eine erste Hochrechnung für die Entwicklung der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien vorgelegt. Bis Jahresende könnten demnach fast 217 Mrd. kWh Strom aus Sonne, Wind und anderen regenerativen Quellen erzeugt werden. Gegenüber dem Vorjahr ist das ein deutlicher Anstieg um etwa 15 Prozent. Bezogen auf die Bruttostromerzeugung steigt der EE-Anteil 2017 nach der Prognose damit um 4 Prozent auf etwa 33 Prozent (2016: 29 Prozent). Beim Bruttostromverbrauch liegt der EE-Anteil mit 36 Prozent sogar noch höher (2016: rd. 32 Prozent).

Windenergie stärkste regenerative Stromquelle
Zulegen kann 2017 vor allem die Windenergie. Im Vergleich zum Vorjahr klettert die Stromerzeugung aus On- und Offshore-Windenergieanlagen (WEA) um 34 Prozent auf 106 Mrd. kWh (Vorjahr 78,6 Mrd. kWh). Mit einem Anteil von fast 50 Prozent an der EE-Stromerzeugung tragen On- und Offshore-Windenergieanlagen damit am stärksten zum Aufkommen von EE-Strom bei.

Auf Platz 2 folgt die Stromerzeugung aus Biomasse (inkl. Abfall), die mit etwa 52 Mrd. kWh etwa 1 Prozent höher ausfällt als im Vorjahr (2016: ca. 51 Mrd. kWh). Auf Platz 3 rangiert die Photovoltaik mit einem Anstieg um knapp 5 Prozent auf 40 Mrd. kWh (2016: 38,1 Mrd. kWh). Die Stromerzeugung aus Wasserkraft geht aufgrund der geringen Niederschläge in der ersten Jahreshälfte 2017 um etwa 4 Prozent auf gut 20 Mrd. kWh zurück (2016: 20,5 Mrd. kWh).

Prozentual gesehen verzeichnet die Stromerzeugung aus Offshore-WEA den größten Anstieg. Sie nimmt nach der Schätzung um 49 Prozent auf gut 18 Mrd. kWh zu (2016: 12,3 Mrd. kWh).

ZSW-Vorstand fordert Anpassung des EE-Rahmens an Ausbauziele
Aus Sicht von Prof. Dr. Frithjof Staiß, geschäftsführendes Vorstandsmitglied des ZSW, stellt die EE-Entwicklung der letzten 15 Jahre mit einem Zuwachs um 28 Prozent eine Erfolgsgeschichte dar. „Jetzt sollte die Politik die Rahmenbedingungen so gestalten, dass auch die nächsten Ausbauziele erreicht werden." Das gelte insbesondere für die beiden anderen Sektoren Wärme und Mobilität, so Staiß. Dort stagniert der Anteil Erneuerbarer Energien seit Jahren bei 6 Prozent (Verkehr) und 13 Prozent (Wärme).


Quelle: IWR Online
© IWR, 2017


Mehr Nachrichten und Infos aus der Regenerativen Energiewirtschaft
Windenergie: November ist zweitbester Monat des Jahres
Rekord: Wind und Sonne erzeugen fast 15 Milliarden kWh Strom im Oktober
Innogy-Vorstand Terium muss gehen
Original PM: PNE WIND AG stellt Windpark Kührstedt/Alfstedt fertig
Firmenprofil: Windwärts Energie GmbH
Stellenangebot Digital Energy Solutions: Projektmanager (m/w) Ladeinfrastruktur
Aktuelle Stromproduktion aus erneuerbaren Energien - Online
Bewerten Sie diese Meldung:
Sehr interessant | Interessant | Geht so | Uninteressant  

Meldung drucken | Artikel empfehlen
 

Aktuelle IWR-Ticker-Meldungen:


22.06.2018 - Tennet leitet weitere Bauphase für Netzausbau ein
22.06.2018 - Unternehmer kritisieren Energiepolitik der Bundesregierung
22.06.2018 - Financial Close für britisches Energiekontor-Projekt
21.06.2018 - Windenergie: System verhindert Störgeräusche an ihrer Quelle
21.06.2018 - Forschungsprojekt zur Entwicklung einer Flug-WEA gestartet
21.06.2018 - SMA und MVV kooperieren bei PV-Direktvermarktung
20.06.2018 - Aquila Capital steigt in finnischen Windmarkt ein
20.06.2018 - SMA untersucht Kryptowährung Solarcoin
20.06.2018 - BNetzA gibt O.K. für neuen Szenariorahmen Strom
19.06.2018 - Solaredge klagt wegen chinesischer Patentverletzung in Deutschland
19.06.2018 - Vestas sichert sich Großaufträge aus den USA und Australien
18.06.2018 - Tandem-Solarzelle mit Rekord-Wirkungsgrad zertifiziert
15.06.2018 - Solarforschung auf dem Weg zu effizienteren Solarzellen
15.06.2018 - Kaiserwetter Energy Asset Management mit Award ausgezeichnet

 

Business- und Wirtschaftsthemen Erneuerbare Energien

  

Suche in IWR - Newsticker Original-Pressemitteilungen


© IWR - Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien

IWR Digitale Medien - One Stop Media Shop für die Energiewirtschaft
Pressemitteilungen IWR-Pressedienst.de | Marketing Energiefirmen.de | Recruiting Energiejobs.de | Termine Energiekalender.de |

Energienetzwerk der Energiewirtschaft und Branchenverbund
iwr.de | Windbranche.de | Offshore-Windenergie | Solarbranche.de | Bioenergie-Branche | Solardachboerse.de | RenewablePress.com | RenewableEnergyIndustry | Windindustry | Offshore-Windindustry | Energiefirmen | Energiespeicher | Energieeffizienz | Klimaschutz | Windkalender | Stromkalender

Verbraucherportale Energie - Strom- und Gasanbieter
Strompreisrechner.de | Stromtarife.de | Solardachboerse.de | Energiehandwerker.de


Home-IWREnglishWindenergieSolarenergieWasserkraftBioenergieGeoenergieEmail/Kontakt