IWR-Start | News | Windenergie | Offshore Windenergie | Solarbranche | Bioenergie | Energiejobs | Intern
Energiejobs-Newsletter | RENIXX World | Veranstaltungen | Stromwechsel | Newsletter | |
 
08.02.2018, 12:11 Uhr Meldung drucken | Artikel empfehlen

Das steht im Koalitionsvertrag zu Klima und Energie

Münster - Der Koalitionsvertrag von Union und SPD ist fertig. Gegenüber dem Ergebnispapier der Sondierungsgespräche haben sich im Bereich Energie und Klima vor allem Details geändert.

Nach langen und zähen Verhandlungen haben sich CDU, CSU und SPD auf einen Koalitionsvertrag geeinigt, dem die SPD-Mitglieder in einem Mitgliederentscheid bis zum 02. März 2018 noch zustimmen müssen. Nachfolgend die wichtigsten Eckpunkte im Bereich Klima und Energie.

Klimaschutz und Kohleausstieg
Union und SPD bekennen sich zu den nationalen und europäischen vereinbarten Klimaziele 2020, 2030 und 2050. Die Handlungslücke beim Klimaziel 2020 soll so schnell wie möglich unter Beachtung des „Zieldreiecks Versorgungssicherheit, Sauberkeit und Wirtschaftlichkeit sowie ohne Strukturbrüche und mithilfe einer deutlichen Steigerung des Ausbaus der Erneuerbaren Energien und der Energieeffizienz" geschlossen werden.

Eine Kommission „Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung“ soll zusammen mit den Akteuren sowie betroffenen Ländern und Regionen bis Ende 2018 ein Aktionsprogramm entwickeln. Ziel ist es, festzulegen, wie die Lücke zur Erreichung des Klimaziels 2020 „so weit wie möglich“ geschlossen und das 2030-Ziel erreicht werden kann. Des Weiteren ist bis dahin ein Plan mit Abschlussdatum zum Kohleausstieg inklusive der relevanten Begleitmaßnahmen vorzulegen. Der Strukturwandel soll über einen Fonds abgesichert werden, der mit 1,5 Mrd. Euro ausgestattet wird. Für den Bau- und Verkehrssektor wird zeitlich parallel vorgegangen. 2019 wird eine rechtlich verbindliche Umsetzung verabschiedet.

Ausbau der Erneuerbaren Energien und Sonderausschreibung
Bis 2030 strebt die Koalition in Deutschland einen Anteil erneuerbarer Energien von 65 Prozent an. Über eine Sonderausschreibung sollen acht bis zehn Mio. t CO2 eingespart werden, die zum Klimaschutzziel 2020 beitragen. Dazu ist vorgesehen, je vier Gigawatt Onshore-Windenergie und Photovoltaik sowie einen Offshore-Windenergiebeitrag zuzubauen. Diese werden je zur Hälfte wirksam in 2019 und 2020. Des Weiteren soll die Sektorkopplung in Verbindung mit Speichertechnologien "vorangebracht werden". Die Kraft-Wärme-Kopplung wird "weiterentwickelt und umfassend modernisiert." Ein weiterer Punkt ist der schnellere Ausbau und die Modernisierung der Energienetze.

Detailregelungen im Bereich Energie und Klima
Im Vergleich zum Ergebnispapier der GroKo-Sondierer vom Januar 2018 enthält der Koalitionsvertrag bei Energie und Klima vor allem auf Detailebene Ergänzungen und Konkretisierungen der zentralen Zielsetzungen. So ist im Bereich Klima vorgesehen, dass im Rahmen des Klimaschutzes die internationale Wettbewerbsfähigkeit insbesondere energieintensiver Industrien sichergestellt werden soll. Der EU-Emissionshandel als Leitinstrument soll weiter gestärkt werden, Ziel ist ein CO2-Bepreisungssystem, das möglichst global ausgerichtet ist.

Im Bereich Energie soll mit Blick auf die Ausschreibungen künftig sichergestellt werden, dass ausschließlich bundesimmissionsschutzrechtlich genehmigte Projekte an Ausschreibungen teilnehmen. Für eine Beschleunigung des Netzausbaus soll die Akzeptanz für den Netzausbau erhöht werden, u.a. durch Erdkabeltrassen. Zudem soll das Mieterstrommodell so angepasst werden, dass steuerliche Nachteile für Unternehmen vermieden werden, die ihren Mietern eine Mieterstromregelung anbieten.


Quelle: IWR Online
© IWR, 2018


Mehr Nachrichten und Infos aus der Regenerativen Energiewirtschaft
Globaler Zubau von Kohlekraftwerken kippt Pariser Klimaziele
Neue Stromleitung in Schleswig-Holstein kann gebaut werden
Europäische Offshore Windenergie steigt auf neuen Jahresrekord
Original PM: IWR startet digitales Berufslexikon der Energiewirtschaft
Firmenprofil: ENOVA Energiesysteme GmbH & Co. KG
wiwi consult Stellenangebot: Projekt- und Bauleiter (m/w)
Energie Termin: 7. Forum für kleinere und mittlere Stadtwerke NordWest
Bewerten Sie diese Meldung:
Sehr interessant | Interessant | Geht so | Uninteressant  

Meldung drucken | Artikel empfehlen
 

Aktuelle IWR-Ticker-Meldungen:


14.08.2018 - Nordex mit Umsatz- und Gewinnrückgang im ersten Halbjahr 2018
13.08.2018 - Börse KW 32/18: RENIXX klettert über 460-Punkte-Marke – SMA Solar, Tesla und Ørsted im Fokus
10.08.2018 - SMA Solar Aktie gerät trotz positiver Zahlen unter die Räder
10.08.2018 - Neuer Bachmann-Sensor erkennt Rotorblatt-Unwuchten
09.08.2018 - EEG-Konto fällt im Juli 2018 weniger stark als erwartet
09.08.2018 - Aldi baut weitere Stromtankstellen
03.08.2018 - Weltweit erste hochseefähige Fähre mit Brennstoffzellen-Antrieb
02.08.2018 - Daimler setzt auf Windstrom in der Produktion
01.08.2018 - Streit um Fuhrländer Insolvenz geht in die nächste Runde
01.08.2018 - Neuer Solarstrom-Rekord im Juli 2018
01.08.2018 - Stadtwerke Schwäbisch Hall mit Rekordergebnis und Indien-Projekt
30.07.2018 - Börse KW 30/18: RENIXX gibt leicht nach – SMA stabilisiert sich, Siemens im Plus, Vorwürfe gegen Enphase, Tesla schwächelt
27.07.2018 - Siemens Gamesa mit schwachem Umsatz und Rekord-Auftragseingang
26.07.2018 - Windenergie Zubau 2018 in Europa nach Rekordjahr rückläufig

 

Business- und Wirtschaftsthemen Erneuerbare Energien

  

Suche in IWR - Newsticker Original-Pressemitteilungen


© IWR - Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien

IWR Digitale Medien - One Stop Media Shop für die Energiewirtschaft
Pressemitteilungen IWR-Pressedienst.de | Marketing Energiefirmen.de | Recruiting Energiejobs.de | Termine Energiekalender.de |

Energienetzwerk der Energiewirtschaft und Branchenverbund
iwr.de | Windbranche.de | Offshore-Windenergie | Solarbranche.de | Bioenergie-Branche | Solardachboerse.de | RenewablePress.com | RenewableEnergyIndustry | Windindustry | Offshore-Windindustry | Energiefirmen | Energiespeicher | Energieeffizienz | Klimaschutz | Windkalender | Stromkalender

Verbraucherportale Energie - Strom- und Gasanbieter
Strompreisrechner.de | Stromtarife.de | Solardachboerse.de | Energiehandwerker.de


Home-IWREnglishWindenergieSolarenergieWasserkraftBioenergieGeoenergieEmail/Kontakt