01.04.2019 15:43 Uhr

Ausschreibung

Ausschreibung:Trianel erhält Zuschläge für 60 MWp Freiflächen-PV

Aachen - In der ersten PV-Sonderausschreibungsrunde der Bundesnetzagentur mit Gebotstermin zum 1. März 2019 hat sich die Stadtwerke-Kooperation Trianel gemeinsam mit kommunalen Partnern gut behauptet. Trianel konnte sich für insgesamt neun PV-Projekte mit einem Gesamtvolumen von 60 MWp den Zuschlag sichern. Der durchschnittliche Zuschlagswert für die PV-Freiflächenprojekte in vier Bundesländern liegt oberhalb des Ausschreibungsdurchschnitts von 6,59 ct/kWh.

"12 Prozent des bezuschlagten Ausschreibungsvolumens können wir für uns verbuchen und bauen damit die Marktposition von Trianel im PV-Bereich weiter aus“, zeigt sich Andreas Lemke, Abteilungsleiter Dezentrale Energiesysteme der Trianel GmbH, mit dem Ausschreibungsergebnis zufrieden.

Quelle: IWR Online
© IWR, 2019

Themen
Trianel, Ausschreibung, Photovoltaik