09.02.2018 16:35 Uhr

Einkauf

Einkauf:China plant Einstieg beim Netzbetreiber 50Hertz

Münster - Das chinesische Energie-Staatsunternehmen SGCC (State Grid Cooperation of China)plant den Einstieg beim Stromnetzbetreiber 50Hertz Transmission. Das berichtet zuerst das Handelsblatt. Demnach wollen die Chinesen einen Anteil von 20 Prozent vom australischen Infrastrukturfonds IFM Investors übernehmen, der insgesamt 40 Prozent an 50Hertz hält. Die restlichen 60 Prozent werden vom belgischen Netzbetreiber Elia gehalten.

Die chinesische SGCC baut und betreibt Stromnetze als Kerngeschäft. SGCC operiert als eine Gruppe mit RMB 536,3 Milliarden registriertem Kapital (rd. 70 Mrd. Euro) und 1,7 Millionen Angestellten. Die SGCC versorgt mehr als 1,1 Milliarden Menschen in 26 Provinzen, autonomen Regionen und Gemeinden, die 88 Prozent des chinesischen Staatsgebietes abdecken. Das Unternehmen besitzt nach eigenen Angaben ausländische Vermögenswerte in den Philippinen, Brasilien, Portugal, Australien und Italien.

Quelle: IWR Online
© IWR, 2018

Themen
50 Hertz, SGCC, Elia, IFM