30.08.2022 14:56 Uhr

Elektromobilität

Elektromobilität:Honda und LG Energy planen Bau von Batteriefabrik in Ohio


© Adobe Stock / Fotolia

Seoul, Südkorea - LG Energy Solution (LGES) und Honda Motor Co., Ltd. haben eine Vereinbarung zur Gründung eines Joint Ventures (JV) bekannt gegeben.

Das Joint Ventures soll in den USA Lithium-Ionen-Batterien für die Elektromodelle von Honda und Acura für den nordamerikanischen Markt produzieren und noch in diesem Jahr gegründet werden. Der Abschluss unterliegt den üblichen Abschlussbedingungen, einschließlich der behördlichen Genehmigungen.

Im Rahmen der Kooperation wollen LGES und Honda insgesamt 4,4 Mrd. USD investieren und ein neues gemeinsames Werk in den USA errichten, das eine jährliche Produktionskapazität von etwa 40 GWh aufweisen soll.

Die in der neuen Anlage produzierten Batterien sollen ausschließlich an die Honda-Werke in Nordamerika geliefert werden. Es ist geplant, 2023 mit dem Bau der Produktion zu beginnen. Bis Ende 2025 soll dann die Massenfertigung von Batterien möglich sein.

"Unser Joint Venture mit der renommierten Marke Honda ist ein weiterer Meilenstein in unserer mittel- bis langfristigen Strategie, die Elektrifizierung auf dem schnell wachsenden nordamerikanischen Markt voranzutreiben", kommentiert Youngsoo Kwon, CEO von LG Energy Solution den Deal. "Honda arbeitet auf das Ziel hin, bis 2050 für alle Produkte und Unternehmensaktivitäten, an denen das Unternehmen beteiligt ist, Kohlenstoffneutralität zu erreichen. Im Einklang mit unserer langjährigen Verpflichtung, Produkte nahe am Kunden zu bauen, engagiert sich Honda für die lokale Beschaffung von Batterien, die eine entscheidende Komponente von Elektrofahrzeugen sind“, ergänzt Toshihiro Mibe, Präsident, CEO und Representative Director von Honda Motor Co., Ltd."

Quelle: IWR Online
© IWR, 2022

Themen
Verkehrswende, Elektromobilität, Batteriefertigung, LG Energy Solution, Honda, Joint Venture