10.02.2018 15:49 Uhr

Forsa-Umfrage

Forsa-Umfrage:Bundesbürger ohne hohe Erwartungen an GroKo - kleine Parteien legen zu

Köln - Nach Abschluss der Koalitionsverhandlungen zwischen CDU, CSU und SPD hat forsa im Auftrag der Mediengruppe RTL die politische Stimmung in Deutschland untersucht. Die Mehrheit der Bundesbürger (52%) - so das aktuelle RTL/n-tv-Trendbarometer - ist froh, dass endlich eine Koalitionsvereinbarung zustande gekommen ist und Deutschland wieder "richtig" regiert werden kann.

40 Prozent der Befragten sind allerdings eher besorgt über die Aussicht auf eine schwarz-rote Regierung. Positiv werten die Anhänger der CDU (76%), der CSU (68%), der SPD (66%) und der Grünen (61%) die Einigung, negativ urteilen die Anhänger der FDP (62%), der Linken (57%) und der AfD (80%).

Wenn am nächsten Sonntag Bundestagwahl wäre, dann käme es zu folgendem Ergebnis laut forsa-Umfrage, veröffentlicht am 09.02.2018: CDU/CSU 31 Prozent (Bundestagswahl 24.09.2017: 32,9), SPD 18 Prozent (20,5), FDP 10 Prozent (10,7), Grüne 13 Prozent (8,9), Linke 10 Prozent (9,2), AfD 13 Prozent (12,6). 5 Pro-zent würden sich für eine der sonstigen Parteien entscheiden (5,2).

Quelle: IWR Online
© IWR, 2018

Themen
Forsa, Umfrage, Sonntagsfrage