19.03.2019 14:36 Uhr

Rheinland-Pfalz vorne

Rheinland-Pfalz vorne:30 Prozent der Fläche in Deutschland sind Wald

Wiesbaden – Knapp 30 Prozent der Fläche Deutschlands sind Waldflächen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, prägt der Wald mit einer Fläche von 106 380 km² (29,7 %) die Landschaft nach den Landwirtschaftsflächen (182 178 km² oder 50,9 %) am stärksten. Im Vergleich dazu betragen die Flächen für Siedlung 32 986 km² (9,2 %) und für Verkehr 18 046 km² (5,0 %).

Die waldreichsten Bundesländer sind Rheinland-Pfalz mit 40,6 Prozent der Gesamtfläche, vor Hessen mit 39,8 Prozent und Baden-Württemberg (37,8 %). Die waldärmsten Länder unter den Flächenländern sind Schleswig-Holstein (10,3 %), Mecklenburg-Vorpommern (21,2 %) und Niedersachsen (21,5 %). Von den Stadtstaaten hat Berlin mit 17,7 Prozent den größten Waldflächenanteil, in Bremen liegt der Anteil dagegen nur bei 1,1 Prozent und in Hamburg bei 5,3 Prozent, so das Statistische Bundesamt.

Der heutige Wald in Deutschland hat mit dem ursprünglichen Waldökosystem nichts zu tun und ist geprägt durch menschliche Einflüsse und Nutzung, u.a. als Wirtschaftswald. In Europa gibt es noch Urwälder gemäß der IFL-Definition (Intact Forest Landscapes), in Deutschland nicht mehr.

Quelle: IWR Online
© IWR, 2019

Themen
Wald, Deutschland, Holz, Waldökosystem