14.02.2019 10:05 Uhr

Service

Service:Kleinere Versorger kompetenter bei regenerativer Wärme

Bonn - Das Markt- und Wirtschafts-Forschungs-Unternehmen Eupd Research hat untersucht, ob und wie das Angebot deutscher Energieversorger im Bereich regenerativer Wärmetechnologien von entsprechenden Beratungsleistungen begleitet wird. Dazu wurden den Ansprechpartnern der Energieversorger unterschiedlich tiefgehende Fragen gestellt. Im Fokus stand dabei Beratungsbedarf zum Austausch alter Gasheizungen sowie zur Einbindung von Photovoltaik zur Heizungsunterstützung.

Zwar antworteten immerhin etwa zwei Drittel der kontaktierten Energieversorger auf die Kundenanfragen, deutliche Differenzen zeigten sich allerdings bei der Antwortqualität. Insbesondere beim Thema PV und Heizungsunterstützung offenbarten die Antworten der Energieversorger oft Wissenslücken: Etwa ein Drittel der kontaktieren EVU-Mitarbeiter gab an, die Frage nicht beantworten zu können, weitere 7 Prozent gaben fälschlicherweise an, dass Photovoltaik nicht zur Heizungsunterstützung nutzbar wäre.

Auffällig ist, dass qualitative Unterschiede im Antwortverhalten vor allem hinsichtlich der Größe der Energieversorger bestehen: Während ein Drittel der kleinen Energieversorger richtig antwortete, schaffte dies bei den großen Versorgern nur jeder Vierte. Von den kleinen Energieversorgern antwortete das Gros jedoch eher oberflächlich, wobei diese erste Einschätzung dem Fragenden meist einen guten ersten Einblick in die Thematik gewährt hat, so Eupd Research.

Quelle: IWR Online
© IWR, 2019

Themen
Energiewende, Wärmewende, Energieversorger, Portfolio, Serviceumfrage