26.05.2021 12:42 Uhr

Urbane Mobilität

Urbane Mobilität:Total beteiligt sich an Wasserstoff-Taxiunternehmen Hysetco


© Air Liquide

Paris – Der französische Energiekonzern Total beteiligt sich an dem Wasserstoff Joint Venture Hysetco. Hysetco widmet sich der Wasserstoffmobilität in Städten und besitzt die derzeit größte Flotte von Wasserstofftaxis der Welt, so Total.

Das Wasserstoff–Projekt wurde 2015 im Rahmen der UN-Klimakonferenz COP 21 in der Region Ile-de-France unter der Marke Hype ins Leben gerufen und soll erstmals in großem Maßstab die Lebensfähigkeit emissionsfreier Wasserstofffahrzeuge für die urbane Mobilität demonstrieren. Im Januar 2021 hatte HysetCo das Taxiunternehmen Slota übernommen mit 600 Taxis übernommen, die nun nach und nach von Diesel auf Wasserstoff-Betrieb umgestellt werden sollen.

Mit dem Erwerb einer 20%-Beteiligung schließt sich Total den bisherigen Anteilseignern von Hysetco an, u.a. STEP (Société du Taxi Electrique Parisien), Air Liquide, Toyota und Kouros.

Die Taxis werden an speziellen Wasserstoffstationen betankt, die von Hysetco betrieben werden. Dieses Netz soll bis 2024 auf 20 Tankstellen erweitert werden. Total will Hysetco sein eigenes Netz von Tankstellen zur Verfügung, um die Zahl der Wasserstoff-Tankstellen zu erhöhen.

Nach Investitionen in das neue Bélib-Netz von Ladestationen für Elektrofahrzeuge will Total dazu beitragen, dass sich Paris als Schaufenster für neue CO2-neutrale urbane Mobilität für Unternehmen und Verbraucher positionieren kann.

Quelle: IWR Online
© IWR, 2021

Themen
Wasserstoff, Total, Hysetco