IWR-Start | News | Windenergie | Offshore Windenergie | Solarbranche | Bioenergie | Energiejobs | Intern
Energiejobs-Newsletter | RENIXX World | Veranstaltungen | Stromwechsel | Newsletter | |
 
25.09.2017, 11:05 Uhr Meldung drucken | Artikel empfehlen

BBWind hofft weiter auf Windenergie in NRW

Münster – Die Windenergiebranche hat auf der größten Branchenmesse des Jahres, der Husum Wind, vor allem über die Ausschreibungen und auch über die neuen Windenergieregeln in Nordrhein-Westfalen diskutiert. Auch der Münsteraner Windenergie-Planer BBWind war in Husum vor Ort.

Die BBWind Projektberatungsgesellschaft mbH war auf der Husum Wind als Aussteller auf dem Gemeinschaftsstand des Landes NRW vertreten. Knapp eine Woche nach der Messe zieht der westfälische Projektierer ein Messefazit und wagt zudem einen Blick in die Zukunft.

Positives Messefazit von BBWind
Auf der diesjährigen Husum Wind (11. bis 15.09.2017) mit über 650 Ausstellern aus verschiedenen Bereichen der Windindustrie war auch der Projektierer BBWind aus Münster in NRW vertreten. BB Wind hat sich als Tochtergesellschaft des Westfälisch Lippischen Landwirtschaftsverbandes (WLV) und der BSB-GmbH - Landwirtschaftliche Buchstelle auf die Realisierung von Bürgerwindprojekten spezialisiert. Auf Einladung des Landes NRW präsentierte sich BBWind auf dem Gemeinschaftsstand des Landes. BBWind-Geschäftsführer Heinz Thier sieht dies „als klares Bekenntnis des Landes zum Bürgerwind“. Auch Christoph Dammermann, Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie in NRW, hat die große Bedeutung der Energiewende für NRW auf der Husum Wind bestätigt. Wie BBWind mitteilt, hat die Messe den Mitarbeitern die Möglichkeit gegeben, mit verschiedenen Branchenteilnehmern Fachgespräche zu führen. Geschäftsführer Thier zieht insgesamt ein positives Messe-Fazit.

Zuversichtlich für bäuerliche Windparks trotz restriktiver NRW-Pläne
Die schwarz-gelbe Landesregierung in NRW plant aktuell viele Änderungen für die Windenergie. So befindet sich gerade der Windenergie-Erlass im Beteiligungs-Verfahren. Bis zum 20. Oktober haben Fachbehörden, Landesbetriebe und Verbände die Chance, schriftlich Stellung zu nehmen. Der neue Windenergie-Erlass sieht unter anderem eine neu geregelte Abstandsregelung vor, die in einer typischen Fallgestaltung bei 1.500 Metern liegt. Diese angekündigten Änderungen werden von der BBWind als restriktiv bezeichnet. Dennoch blickt Thier zuversichtlich in die Zukunft: „Trotz der großen Anspannung in der Branche, die auf der Messe spürbar war, setzt BBWind weiterhin auf Akzeptanz der Energiewende und wird auch weiterhin konsequent Bäuerliche Bürgerwindparks umsetzen.“

Quelle: IWR Online
© IWR, 2017


Weitere News und Infos aus der Windbranche
Startschuss für dritte Windenergie-Ausschreibung 2017
Windenergie-Erlass für NRW geht ins Beteiligungs-Verfahren
Intelligente Windpark-Beleuchtung rückt in den Fokus
BBWind erreicht 100 Megawatt Leistung am Netz und feiert 5 Jahre Firmenjubiläum
Bürgerwindparks bei Gelsenwasser
Windenergie bei der WKN AG
Energiejobs: Datenfernüberwachung (m/w) Windenergie
Infos zu den 26. Spreewind Windenergietagen
Bewerten Sie diese Meldung:
Sehr interessant | Interessant | Geht so | Uninteressant  

Meldung drucken | Artikel empfehlen
 

Aktuelle IWR-Ticker-Meldungen:


18.07.2018 - Drehpunkt bringt neues Eisman-Abrechnungsmodul auf den Markt
17.07.2018 - IEA besorgt wegen Rückgang der Energieinvestitionen
17.07.2018 - Innenparkverkabelung von Merkur Offshore fertiggestellt
16.07.2018 - Offshore Windparks sollen nachts weniger blinken
13.07.2018 - Solarworld kaum zu retten
13.07.2018 - IG Metall erwartet weiteren Stellenabbau in der Windbranche
12.07.2018 - Enova ersetzt Großkomponente an Enercon Windenergieanlage
11.07.2018 - Deutschland führend bei Offshore-Windstrom in Europa
11.07.2018 - EEG-Milliardenkonto schrumpft im sommerlichen Juni 2018
11.07.2018 - BGH bestätigt Urteil wegen Anlagenbetrugs mit Solaranlagen
11.07.2018 - Weltec baut Kooperation mit französischem Partner aus
10.07.2018 - Rekordauftrag für Nordex aus Brasilien
06.07.2018 - Dänemark plant 55 Prozent erneuerbare Energien
06.07.2018 - Neuer europäischer Solarstrom-Rekord im ersten Halbjahr 2018

 
 
 

Business- und Wirtschaftsthemen Erneuerbare Energien

  

Suche in IWR - Newsticker Original-Pressemitteilungen


© IWR - Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien

IWR Digitale Medien - One Stop Media Shop für die Energiewirtschaft
Pressemitteilungen IWR-Pressedienst.de | Marketing Energiefirmen.de | Recruiting Energiejobs.de | Termine Energiekalender.de |

Energienetzwerk der Energiewirtschaft und Branchenverbund
iwr.de | Windbranche.de | Offshore-Windenergie | Solarbranche.de | Bioenergie-Branche | Solardachboerse.de | RenewablePress.com | RenewableEnergyIndustry | Windindustry | Offshore-Windindustry | Energiefirmen | Energiespeicher | Energieeffizienz | Klimaschutz | Windkalender | Stromkalender

Verbraucherportale Energie - Strom- und Gasanbieter
Strompreisrechner.de | Stromtarife.de | Solardachboerse.de | Energiehandwerker.de


Home-IWREnglishWindenergieSolarenergieWasserkraftBioenergieGeoenergieEmail/Kontakt