IWR-Start | News | Windenergie | Offshore Windenergie | Solarbranche | Bioenergie | Energiejobs | Intern
Energiejobs-Newsletter | RENIXX World | Veranstaltungen | Stromwechsel | Newsletter | |
 
24.08.2018, 09:00 Uhr Meldung drucken | Artikel empfehlen

Weiterer Windenergie Luftraum-Scanner geht in Betrieb

Isernhagen - In Kürze nimmt Quantec Sensors bei Wollingst in Niedersachsen einen weiteren Luftraum Scanner für die bedarfsgesteuerte Nachtkennzeichnung an Windenergieanlagen (WEA) in Betrieb. Das nächtliche WEA-Blinken kann damit großflächig in der Region auf ein Minimum reduziert werden.

Derzeit errichtet die Quantec Sensors GmbH einen neuen Sensorturn für die Realisierung einer Bedarfsgesteuerten Nachtkennzeichnung (BNK) für WEA in der Region Unterweser. Der Windpark Kührstedt-Alfstedt wird in Kürze der erste von der Deutschen Flugsicherung (DFS) abgenommene Windpark im neuen Detektionsbereich der Quantec Sensors sein.

Windpark Kührstedt-Alfstedt erstes Projekt der Kooperation mit PNE
Wenn im September 2018 nahe des niedersächsischen Wollingst der jüngste „Luftraum-Scanner“ der Quantec Sensors GmbH in Zusammenarbeit mit der energy consult GmbH seinen Betrieb aufnimmt, ist das der Auftakt für die Erschließung einer weiteren großflächigen Region mit Signalen für die Realisierung Bedarfsgesteuerter Nachtkennzeichnung (BNK) an WEA.

Als ersten Standort im küstennahen „Cuxland“ zwischen Weser und Elbe wird Quantec Sensors den Windpark Kührstedt-Alfstedt mit acht 3.4M-Senvion-Anlagen, 119 m Nabenhöhe, sowie fünf Siemens SWT-3.2-133, 115 m Nabenhöhe, an das System anschließen. Das Projekt ist gleichzeitig das erste Projekt im Rahmen der im Herbst 2017 unterzeichneten Kooperationsvereinbarung zwischen Quantec Sensors und der PNE AG.

Alexander Gerdes, Geschäftsführer der Quantec Sensors, sieht Kührstedt-Alfstedt nur als den ersten in diesem Jahr von der DFS abgenommenen Park im Detektionsgebiet: „Die Regionen Unterweser rund um den Jadebusen und das Cuxland zählen zu den Hotspots der Windenergie an der niedersächsischen Nordseeküste.“ Das System ist so ausgelegt, dass große Einzugsbereiche versorgt werden und weitere Windparks im Umfeld des Sensor-Standorts angebunden werden können. „Je mehr mitmachen, desto besser für die Anwohner und desto geringer die Kosten für die Anlagenbetreiber“, so Gerdes weiter. Mit dem Windpark „Wittstedt“ von European Energy A/S mit vier Enercon-Anlagen soll unmittelbar nach dem Anschluss von „Kührstedt-Alfstedt“ das erste Kollokations-Projekt folgen.

BNK-Areal mit 20.000 km2 Gesamtabdeckung in der konkreten Planung
BKN-Systeme zeichnen sich dadurch aus, dass die Gefahrenfeuer der WEA mit einsetzender Dämmerung nur dann aktiviert werden, wenn sich ein Flugobjekt nähert. Statistiken belegten, dass der Betrieb von BNK die Zeiten nächtlichen Blinkens der Nachtkennzeichnung im Schnitt auf weniger als zehn Prozent reduziert.

Derzeit hat Quantec Sensors in Deutschland die Erschließung einer Fläche von insgesamt etwa 20.000 km² mit BNK-Signalen in konkreter Planung. „Mit unseren Sensor-Standorten Ovelgönne und Wollingst stellen wir den Windparks der Küstenbereiche „links der Weser“ und des „Cuxlandes“ großzügig ausgelegte BNK-Signalkapazitäten zur Disposition“, so Alexander Gerdes.

Quelle: IWR Online
© IWR, 2018


Mehr Nachrichten und Infos aus der Regenerativen Energiewirtschaft
WEA-Nachtkennzeichnung: Neuentwicklung erhält luftverkehrsrechtliche Anerkennung
Windparks blinken nur noch bei Bedarf
Offshore Windparks sollen nachts weniger blinken
Original PM: Zertifizierung nach neuesten VDE-Netzanschlussregeln
Firmen Profil: ENERTRAG WindStrom GmbH
Stellenangebot: Vertriebsingenieur / Projektierer (m/w) Windenergie
Energie Termin: windWERT 2018
Job bei EDF Detuschland: Außendienstmitarbeiter (m/w) Windenergie
Bewerten Sie diese Meldung:
Sehr interessant | Interessant | Geht so | Uninteressant  

Meldung drucken | Artikel empfehlen
 

Aktuelle IWR-Ticker-Meldungen:


21.02.2019 - Nordex 2018 mit Umsatz- und Gewinnrückgang
21.02.2019 - Bundesverband BNE fordert Beschleunigung der Digitalisierung
21.02.2019 - ABO Wind punktet mit Wandelanleihen und Zertifizierung
20.02.2019 - Weltec Biopower startet britisches Großprojekt
20.02.2019 - Weiteres Offshore-Konsortium steigt in französischen Markt ein
20.02.2019 - Equinor plant schwimmenden Offshore Windpark in Korea
19.02.2019 - Bessere Prognosen für bifaciale PV-Anlagen entwickelt
19.02.2019 - Turmhersteller Ambau ist insolvent
18.02.2019 - Wind-Ausschreibung kommt wieder nicht in die Gänge
15.02.2019 - Deutsche Hersteller produzieren 2025 knapp 1,6 Mio. Elektroautos
15.02.2019 - EU-Zielwert 2020 bei erneuerbaren Energien von 11 Ländern erreicht
15.02.2019 - Stromversorgung in Süddeutschland bis 2025 gesichert
14.02.2019 - Vestas führt 2018 Ranking der Windkraftanlagen-Hersteller an
14.02.2019 - Spanischer Versorger schließt Rekord PPA im Solarsektor ab

 
 
 

Business- und Wirtschaftsthemen Erneuerbare Energien

  

Suche in IWR - Newsticker Original-Pressemitteilungen


© IWR - Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien

IWR Digitale Medien - One Stop Media Shop für die Energiewirtschaft
Pressemitteilungen IWR-Pressedienst.de | Marketing Energiefirmen.de | Recruiting Energiejobs.de | Termine Energiekalender.de |

Energienetzwerk der Energiewirtschaft und Branchenverbund
iwr.de | Windbranche.de | Offshore-Windenergie | Solarbranche.de | Bioenergie-Branche | Solardachboerse.de | RenewablePress.com | RenewableEnergyIndustry | Windindustry | Offshore-Windindustry | Energiefirmen | Energiespeicher | Energieeffizienz | Klimaschutz | Windkalender | Stromkalender

Verbraucherportale Energie - Strom- und Gasanbieter
Strompreisrechner.de | Stromtarife.de | Solardachboerse.de | Energiehandwerker.de


Home-IWREnglishWindenergieSolarenergieWasserkraftBioenergieGeoenergieEmail/Kontakt