IWR-Start | News | Windenergie | Offshore Windenergie | Solarbranche | Bioenergie | Energiejobs | Intern
Energiejobs-Newsletter | RENIXX World | Veranstaltungen | Stromwechsel | Newsletter | |
 
25.09.2018, 10:09 Uhr Meldung drucken | Artikel empfehlen

Quantec Signals stellt universelle Gefahrenfeuer vor

Goslar - Internationale Standards für die Kennzeichnung von Luftfahrthindernissen etablieren sich immer mehr. Dabei gelten spezifische Anforderungen, die von den Systemen in verschiedenen Einsatzregionen und Anwendungsbereichen erfüllt werden müssen. Das gilt auch für die Windenergie.

Der Markt für intelligente Gefahrenfeuern im Windenergiesektor wächst zunehmend. Quantec Signals präsentiert auf der Windenergy in Hamburg die aktuelle Produktpalette für den On- und Offshore-Sektor. Dabei setzt das Unternehmen auf Flexibilität und universelle Lösungen.

Offshore-Gefahrenfeuer in einem einzigen Portfolio
Der Bedarf an robusten Gefahrenfeuern und Kennzeichnungssystemen für Windenergieanlagen auf hoher See steigt parallel mit der zunehmenden Erschließung von Offshore-Standorten. Die Vervollständigung der Linie für den Offshore-Einsatz inklusive Navigationslösungen und ihre Markteinführung steht für die in Goslar ansässige Quantec Signals GmbH 2018 im Fokus.

Im Zentrum der neuen Linie, die auf der Windenergy 2018 in Hamburg vorgestellt wird, stehen universelle Offshore-Hindernisfeuersysteme für On-Demand-Anwendungen, die alle auf hoher See erforderlichen Funktionen integrieren und für den Heavy-Duty-Einsatz konzipiert sind. Das Besondere an der neuen Reihe ist, so Quantec Signals, dass alle Features für die in Frage kommenden Anwendungen, Einsatzfelder und Leuchtprofile bereits in der Systembasis enthalten.

Quantec Signals liefert die Systeme standardmäßig vorkonfiguriert für den jeweils beauftragten Einsatzbereich. Durch die Programmierung während der Produktion, oder auch per Dip-Switch im Feld, können die Leuchtprofile auch individuell eingestellt werden. Das reduziert beim Anwender die Lagerhaltung unterschiedlicher Systeme, so Quantec. Das neue Offshore-Portfolio integriert zudem ein Feuer für Helihoist und Rettungsaktionen. Seit neuerstem vervollständigen zudem die Systeme von Tideland, dem Spezialisten für Offshore-Kennzeichnungs- und Navigationslösungen, das Portfolio von Quantec Signals.

Kompaktes universelles Luftfahrt-Hindernisfeuer für mehr Flexibilität
Vorgestellt wird auf der Windenergy in Hamburg mit dem Flughindernisfeuer „Miri“ auch die jüngste Entwicklung von Quantec Signals. Das System zeichnet sich durch ein geringes Systemgewicht von 4,5 Kilogramm, eine solide Bauweise und flexible Einsatzmöglichkeiten aus, so Quantec Signals. Miri“ bedient standardmäßig die Profile „ICAO Medium-Intensity, Type B und C“ sowie „FAA L864“ und integriert alle Steuerungsfunktionen. Die Lieferung erfolgt mit dem jeweils georderten Profil des Kunden. Bei abweichendem Bedarf, kann der Anwender die jeweils erforderlichen Profile selbst aktivieren, so Quantec Signals. Optional sind u.a. ein Funk-Modul für die Einbindung in Mesh-Netzwerke, ein integrierter Helligkeitssensor und eine Signalgebung über Infrarot. Die „Miri“-Bauform bildet die die Basis für eine Reihe weiterer Feuersysteme von Quantec Signals und stellt aufgrund der Flexibilität ein Gefahrenfeuer dar, das universell für den Einsatz an Land und auf See ist.


Quelle: IWR Online
© IWR, 2018


Mehr Nachrichten und Infos aus der Regenerativen Energiewirtschaft
Windmarkt wächst in Europa bis 2022
Windservice: Hohe Nachfrage nach Blattlagerüberwachung
Expansion Asien: Deutsche Windguard gründet chinesische Tochterfirma
Firmen Profil: REETEC GmbH
Stellenangebot Prowind: Abteilungsleitung Projektentwicklung (m/w) - (17-18 ALPE)
Energie Termin: Eichrecht 2018
Aktuelle Offshore-Stromerzeugung in Europa und den Ländern
Bewerten Sie diese Meldung:
Sehr interessant | Interessant | Geht so | Uninteressant  

Meldung drucken | Artikel empfehlen
 

Aktuelle IWR-Ticker-Meldungen:


25.04.2019 - Deutsche Windtechnik erhält Auftrag für Offshore-Windpark Riffgat
24.04.2019 - Hessen baut systemische Wasserstoff-Wirtschaft in Metropolregion
24.04.2019 - Juwi räumt bei Solar-Auktion in Griechenland ab
23.04.2019 - Börse KW 16/19: RENIXX klettert – Xinji Solar vor Jinkosolar und Solaredge – Siemens mit Offshore-Option, Nordex mit Auftragsflut
23.04.2019 - Ergebnisse der Wind- und Solarausschreibung zum 01. April 2019
18.04.2019 - Voith erhält Großauftrag für australisches Pumpspeicherkraftwerk
17.04.2019 - Studie: Globale Regenerative Energiewende ist wirtschaftlich
17.04.2019 - Agora mahnt umfassende Reform der Netzentgelte an
16.04.2019 - Offshore Windpark Arkona offiziell eingeweiht
16.04.2019 - Repowering steigert Ertrag von rheinland-pfälzischem Solarpark
15.04.2019 - Netzbetreiber stellen neuen Entwurf des Netzentwicklungsplans 2030 vor
15.04.2019 - Vattenfall setzt auf 10 MW-Offshore Turbine von Siemens Gamesa
15.04.2019 - Schwimmende PV-Groß-Anlage entsteht in den Niederlanden
15.04.2019 - Agro-PV sorgt im Hitzesommer 2018 für verbesserte Erntebilanz

 
 
 

Business- und Wirtschaftsthemen Erneuerbare Energien

  

Suche in IWR - Newsticker Original-Pressemitteilungen


© IWR - Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien

IWR Digitale Medien - One Stop Media Shop für die Energiewirtschaft
Pressemitteilungen IWR-Pressedienst.de | Marketing Energiefirmen.de | Recruiting Energiejobs.de | Termine Energiekalender.de |

Energienetzwerk der Energiewirtschaft und Branchenverbund
iwr.de | Windbranche.de | Offshore-Windenergie | Solarbranche.de | Bioenergie-Branche | Solardachboerse.de | RenewablePress.com | RenewableEnergyIndustry | Windindustry | Offshore-Windindustry | Energiefirmen | Energiespeicher | Energieeffizienz | Klimaschutz | Windkalender | Stromkalender

Verbraucherportale Energie - Strom- und Gasanbieter
Strompreisrechner.de | Stromtarife.de | Solardachboerse.de | Energiehandwerker.de


Home-IWREnglishWindenergieSolarenergieWasserkraftBioenergieGeoenergieEmail/Kontakt