IWR-Start | News | Windenergie | Offshore Windenergie | Solarbranche | Bioenergie | Energiejobs | Intern
Energiejobs-Newsletter | RENIXX World | Veranstaltungen | Stromwechsel | Newsletter | |
 
11.01.2019, 13:29 Uhr Meldung drucken | Artikel empfehlen

Netzbetreiber steigert Offshore Windenergie-Kapazitäten

Bayreuth - Der Ausbau der Offshore Windenergie in Deutschland schreitet weiter voran. Nun hat der Netzbetreiber Tennet mit den vorhandenen Netzanschluss-Kapazitäten das Ausbauziel der Bundesregierung schon fast erreicht.

Tennet sieht sich beim Ausbau der Netzanschlüsse für die Offshore Windenergie in Deutschland im Plan. Gleichzeitig beteiligt sich Tennet auch an zahlreichen innovativen Ansätzen und Projekten bei smarten Zukunftstechnologien.

Offshore-Netzanschlusssysteme mit 6.232 MW Kapazität vorhanden
Elf Offshore-Netzanschlusssysteme mit zusammen 6.232 Megawatt (MW) Kapazität zur Übertragung von Offshore-Windenergie von See an Land hat der Übertragungsnetzbetreiber Tennet inzwischen an das Stromnetz angeschlossen. „Damit erfüllt Tennet schon jetzt nahezu komplett das Ausbauziel der Bundesregierung, das Offshore-Windkapazitäten von 6.500 Megawatt bis zum Jahr 2020 vorsieht. Bereits in diesem Jahr wird Tennet dieses Ziel übererfüllen, denn mit der Fertigstellung von BorWin3 werden im Laufe des Jahres 2019 sogar 7.132 Megawatt allein in der Nordsee an Übertragungskapazität in Betrieb sein“, sagte Tennet-Geschäftsführer Wilfried Breuer. Bis Ende 2023 folge mit DolWin6 ein weiteres Anbindungssystem, wodurch dann 8.032 MW an Übertragungskapazität in der Nordsee zur Verfügung stehen würden.

Strom aus Offshore Windenergie steigt 2018 auf 19,1 Milliarden Kilowattstunden
Mit dem stetigen Ausbau der Offshore Windkraftleistung steigt die Stromerzeugung aus Wind auf dem Meer. Nach einer IWR-Auswertung von Daten der europäischen Netzbetreiber (Entsoe) wurden in Deutschland im Jahr 2018 insgesamt 19,1 Mrd. Kilowattstunden Strom in die Netze eingespeist (2017: 17,4 Mrd. kWh). Nach Angaben von Tennet entfielen davon nach vorläufigen Angaben 16,75 Mrd. kWh auf die Windstrom-Erzeugung in der Nordsee und 2,35 Mrd. kWh auf die Ostsee. Die maximale Offshore-Windleistung (Nord- und Ostsee) wurde nach der IWR-Auswertung 2018 mit 5.294 MW am 04.12.2018 um 00:30 Uhr erreicht.

Tennet beteiligt sich an innovativen Ansätzen - Kosteneinsparung in Millionenhöhe
Parallel zum Ausbau der Netzanschlusssysmte beteiligt sich Tennet an zahlreichen innovativen Ansätzen und Projekten bei smarten Zukunftstechnologien, der Digitalisierung und Flexibilisierung des Stromnetzes und dem Vorantreiben der Sektorenkopplung. „Wir zielen ab auf Planungssicherheit und stärkere Kosten-Effizienz“, so Breuer. Ein aktueller innovativer Ansatz im Offshore-Bereich ist beispielsweise mit der 66-kV-Technologie geplant, die beim Anschluss der Offshore-Windparks an die künftigen Tennet-Anbindungen DolWin5 und BorWin5 zum Einsatz kommen soll. Mit dieser Technologie können Investitionskosten und Betriebsaufwand im Millionenbereich eingespart werden, weil die Offshore-Umspannplattformen der Windparks entfallen und zudem deutlich weniger Kabel zum Anschluss der einzelnen Windenergieanlagen benötigt werden.

Quelle: IWR Online
© IWR, 2019


Weitere Meldungen rund um die Offshore Windenergie
Neue Struktur: Tennet-Geschäftsführung wird umgebaut
Projekt: Konsortium entwickelt Rückbaustrategien für Offshore-Windparks
Innogy und TenneT untersuchen Windenergie-Drehkreuz in der Nordsee
Bedarfsgerechte Nachtkennzeichnung von Windkraftanlagen: AIR Avionics und Lanthan beschließen strategische Partnerschaft
PNE AG - Firmenprofil und Leistungen
Jobangebot: Ingenieur (w/m/d) oder Naturwissenschaftler (w/m/d)
Offshore Tagung: Hamburg Offshore Wind Conference (HOW) 2019
Aktuelle Offshore-Windstromerzeugung in Europa
Offshore Windparks in Deutschland
Bewerten Sie diese Meldung:
Sehr interessant | Interessant | Geht so | Uninteressant  

Meldung drucken | Artikel empfehlen
 

Aktuelle IWR-Ticker-Meldungen:


15.01.2019 - Nordex 2018 mit stark verbessertem Auftragseingang
14.01.2019 - AIR Avionics kooperiert mit Lanthan bei Nachtkennzeichnung von Windkraftanlagen
14.01.2019 - Innogy kooperiert mit Primus bei Wind- und Solarprojekten
14.01.2019 - PNE Gruppe erzielt Projekterfolge in Frankreich und Deutschland
14.01.2019 - Nordex setzt Auftragsserie fort
11.01.2019 - Netzbetreiber steigert Offshore Windenergie-Kapazitäten
11.01.2019 - Vestas überschreitet Marke von 100 000 MW Windkraftleistung
11.01.2019 - Solverde übernimmt Europas größte bifaciale PV-Anlage
11.01.2019 - VW wird zum Ökostrom-Anbieter
10.01.2019 - Forscher senken Kosten mit keramischer Batterie um 50 Prozent
10.01.2019 - Weiterbetrieb von Windenergieanlagen rechtzeitig prüfen
09.01.2019 - Neuer Rekord-Wirkungsgrad für Tandemzellen mit Silicium
09.01.2019 - Senvion in Indien und Spanien erfolgreich
09.01.2019 - WPD Windmanager startet erfolgreich ins neue Jahr

 
 
 

Business- und Wirtschaftsthemen Erneuerbare Energien

  

Suche in IWR - Newsticker Original-Pressemitteilungen


© IWR - Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien

IWR Digitale Medien - One Stop Media Shop für die Energiewirtschaft
Pressemitteilungen IWR-Pressedienst.de | Marketing Energiefirmen.de | Recruiting Energiejobs.de | Termine Energiekalender.de |

Energienetzwerk der Energiewirtschaft und Branchenverbund
iwr.de | Windbranche.de | Offshore-Windenergie | Solarbranche.de | Bioenergie-Branche | Solardachboerse.de | RenewablePress.com | RenewableEnergyIndustry | Windindustry | Offshore-Windindustry | Energiefirmen | Energiespeicher | Energieeffizienz | Klimaschutz | Windkalender | Stromkalender

Verbraucherportale Energie - Strom- und Gasanbieter
Strompreisrechner.de | Stromtarife.de | Solardachboerse.de | Energiehandwerker.de


Home-IWREnglishWindenergieSolarenergieWasserkraftBioenergieGeoenergieEmail/Kontakt