IWR-Start | Hauptbranche | EU-Richtlinien | Termine | Betreiber | Presse-Center | IWR-Kontakt |

Newsticker | International | EU | Bundespolitik | Bundesländer | Aus den Verbänden |



Meldungen aus der Politik


Parteien, Bund & Bundesrat

Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien (IWR)

 
News

27.03.2015, 11:50 Uhr
Milliarden-Plus auf EEG-Konto weckt Begehrlichkeiten

Münster – Seit Monaten erreichen die Milliarden-Überschüsse auf dem Konto nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) immer neue Rekordhöhen. Ende Februar 2015 kletterte das Plus erstmals über die Marke von vier Milliarden Euro. Das weckt Begehrlichkeiten von Seiten der Industrie. Weiter ...

26.03.2015, 08:40 Uhr
Gabriel und Steinmeier rühren Werbetrommel für deutsche Energiewende

Berlin – Für die deutsche Regierung zählt die Energiewende zu einem der wichtigsten Projekte. Einen Misserfolg wollen sich die Deutschen dabei nicht leisten, denn die deutsche Energiewende soll auch international Nachahmer finden. Dafür werben nun Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel und Außenminister Frank-Walter Steinmeier (beide SPD). Weiter ...

26.03.2015, 08:09 Uhr
Atommüll-Endlager: Regierung verlängert Veränderungs-Sperre für Gorleben

Berlin - Auf Vorschlag von Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) hat das Bundeskabinett die Verlängerung der Veränderungssperre für den Salzstock Gorleben beschlossen. Umweltverbände sehen aber genau darin eine Verletzung der Ergebnisoffenheit im Suchprozess für ein Atommüll-Endlager. Weiter ...

25.03.2015, 17:22 Uhr
Zukunft der Braunkohle: Stimmen zu Gabriels "Klimabeitrag"

Münster/Berlin/Essen – Die Pläne von Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) für einen zusätzlichen "Klimabeitrag" in der Stromerzeugung, der vor allem ältere Braunkohle-Kraftwerke treffen dürfte, lösen ein gespaltenes Echo aus. Braunkohle-Arbeiter in der Lausitz demonstrierten gegen diese Pläne und in NRW ist eine geplante Protest-Aktion aus Rücksicht vor den Opfern des tragischen Flugzeug-Unglücks abgesagt worden. Daneben gibt es aber auch viel Zustimmung für Gabriels Pläne. Weiter ...

24.03.2015, 17:02 Uhr
RWE-Betriebsrat läuft Sturm gegen Gabriels CO2-Kraftwerkspläne

Berlin / Essen – Die Bundesregierung will im fossilen Kraftwerkspark bis 2020 zusätzliche 22 Millionen Tonnen CO2 einsparen. In einem Eckpunktepapier hat Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) seine Vorstellungen dazu kundgetan. Die Arbeitnehmer-Vertreter aus der konventionellen Stromerzeugung laufen Sturm. Weiter ...

23.03.2015, 14:57 Uhr
Verwirrung um Gabriels CO2-Einsparpläne bei Kraftwerken

Berlin – Offenbar hat Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) nun konkrete Pläne entworfen, wie im Rahmen des Aktionsprogramms Klimaschutz bei den Kraftwerken weitere CO2-Einsparungen erreicht werden sollen. Umweltministerin Barbara Hendricks (SPD) lobt die Pläne, doch nähere Infos sind von Seiten des Wirtschaftsministeriums bislang nicht erhältlich. Weiter ...

20.03.2015, 14:29 Uhr
Tschernobyl: Zur Finanzierung des gigantischen Sarkophags fehlen 600 Millionen Euro

Berlin – Nach dem Gau im Atomkraftwerk Tschernobyl im Jahr 1986 strahlt die Atomruine weiter radioaktiv. Eine neue Schutzhülle soll die Ruine von der Außenwelt abschirmen, doch zum Abschluss des Projektes fehlen noch über 600 Mio. Euro. Weiter ...

16.03.2015, 16:52 Uhr
Verteilnetze: Anreiz-Regulierung soll energiewende-tauglich werden

Berlin - Das Bundeswirtschaftsministerium hat die Eckpunkte für einen "Modernen Regulierungsrahmen für moderne Verteilernetze" vorgelegt. Kernstück dieser Modernisierungsoffensive ist die Novelle der Anreizregulierungsverordnung. Die kommunalen Unternehmen zeigen sich hinsichtlich eines der zentralen Probleme der Anreizregulierung enttäuscht. Weiter ...

16.03.2015, 15:58 Uhr
Grüne fordern "neuen Wärmemarkt"

Berlin – Die Bundestags-Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen hat ihre Ideen für den Wärmemarkt in Deutschland vorgestellt. Grund für das neue Papier sei die "anhaltende Verschwendung von Wärmeenergie". Es gehe um die "Schaffung eines neuen Wärmemarktes". Weiter ...

13.03.2015, 08:04 Uhr
Regenerative Wärme: Viel Lob für neues MAP

Berlin / Münster – Die überarbeiteten Richtlinien zur Förderung von Maßnahmen zur Nutzung erneuerbarer Energien im Wärmemarkt, besser bekannt unter dem Stichwort Marktanreizprogramm (MAP), sind in dieser Woche vom Bundeswirtschaftsministerium vorgestellt worden. Alles in allem kassieren die Verantwortlichen für die neuen Regelungen viel Lob. Einige Details werden aber bemängelt. Weiter ...




zurück

 

Home-IWREnglishWindenergieSolarenergieWasserenergieBioenergieEmail/Kontakt