IWR-Start | Hauptbranche | EU-Richtlinien | Termine | Betreiber | Presse-Center | IWR-Kontakt |

Newsticker | International | EU | Bundespolitik | Bundesländer | Aus den Verbänden |



Meldungen aus der Politik


Parteien, Bund & Bundesrat

Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien (IWR)

 
News

17.09.2014, 14:05 Uhr
Wann das Ozonloch verschwindet

Berlin – Viele Jahre lang wurde das Ozonloch über dem Nord- und Südpol immer größer. Die Staatengemeinschaft reagierte 1989 mit dem Protokoll von Montreal auf die Entwicklung. 25 Jahre später sind zwar erste positive Anzeichen erkennbar, von einer vollständigen Entwarnung kann noch lange keine Rede sein. Weiter ...

17.09.2014, 10:32 Uhr
Klimaschutz paradox: KfW finanziert Milliarden für Kohlekraftwerke

Berlin / Münster - Im Zeitraum 2006 bis 2013 investierte die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) Bankengruppe mehrere Milliarden Euro in den Bau und in die Modernisierung von Kohlekraftwerken. Dabei sollte eigentlich der Klimaschutz und der Ausbau der erneuerbaren Energien ganz oben auf der Agenda stehen. Die Opposition und Klimaschützer sind empört. Weiter ...

10.09.2014, 11:47 Uhr
Fracking: UBA kontert "Panorama"-Vorwürfe

Münster / Dessau-Roßlau – Ein Bericht zur umstrittenen Fracking-Technologie im ARD-Politmagazin "Panorama" hat in der letzten Woche für Aufsehen gesorgt. Die Auslegung eines Gutachtens zu den Fracking-Gefahren durch das Umweltbundesamt (UBA) wurde darin als fragwürdig dargestellt, doch das UBA verweist nun auf ein weiteres Gutachten. Ungeachtet dessen will Umweltministerin Hendricks zügig einen Gesetzentwurf auf den Weg bringen. Weiter ...

09.09.2014, 15:34 Uhr
Atomendlager-Suche: Grüne zweifeln an Hendricks Zeitplan

Berlin – Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) will weiterhin an dem Zeitplan für die Festlegung des Atommüllendlagers festhalten. Sie selbst nannte den Zeitplan bereits ein "ehrgeiziges Ziel". Weiter ...

05.09.2014, 14:14 Uhr
Klimaschutzfonds soll mehr Geld erhalten

Berlin - Die Preise für CO2-Zertifikate sind in den letzten Jahren stetig gesunken. Das hat Folgen für den Klimaschutzfonds, der mit immer weniger Geld auskommen muss. Die Bundesregierung will jetzt mit Haushaltsmitteln gegensteuern. Weiter ...

05.09.2014, 12:08 Uhr
UBA-Studie Fracking: Hickhack um Gutachten-Interpretation

Münster – Das Thema Fracking erhitzt die Gemüter: Kurz bevor die Bundesregierung ein Gesetz über die umstrittene Technologie zur Erschließung unkonventioneller Gas- und Ölvorkommen vorlegen will, sorgt nun die Interpretation eines Gutachtens zu den Umweltgefahren des Frackings für Verwirrung. Weiter ...

05.09.2014, 08:21 Uhr
Bundeskabinett billigt Änderung der Grundversorgungs-Verordnung Strom und Gas

Berlin / Münster – Noch im Herbst 2014 soll eine neue Verordnung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) zur transparenten Ausweisung der Preisbestandteile in der Strom- und Gasgrundversorgung in Kraft treten. Doch was bringt die neue Verordnung für den Stromverbraucher? Weiter ...

03.09.2014, 10:00 Uhr
Tennet befürchtet zu hohen Offshore-Netzausbau in der Nordsee

Bayreuth – Der Übertragungsnetzbetreiber Tennet hat in den letzten Jahren immer wieder mit Problemen beim Anschluss von neuen Offshore-Windparks zu kämpfen gehabt. Dabei konnten teilweise fertige Windparks nicht rechtzeitig ans Stromnetz angeschlossen werden. Nun zeichnet das Unternehmen aber ein ganz anderes Bild für die Zukunft. Weiter ...

03.09.2014, 08:27 Uhr
Energiewende in Gefahr? Was Germanwatch und Handwerkertag zur McKinsey-Studie sagen

München - Laut "Energiewende-Index" der Unternehmensberatung McKinsey wird Deutschland seine Klimaziele sowie weitere Ziele der Energiewende nicht einhalten können. Für den Präsidenten des Bayerischen Handwerktages (BHT), Heinrich Traublinger, kommt diese Erkenntnis nicht überraschend. Der alleinige Ausbau erneuerbarer Energien sei nicht genug. Auch Germanwatch hat die Studienergebnisse kommentiert und fordert vor allem Maßnahmen in Sachen Klimaschutz. Weiter ...

02.09.2014, 14:21 Uhr
McKinsey: Deutschland verpasst 9 von 15 Energiewende-Zielen

Düsseldorf – Die Energiewende in Deutschland gilt als Mammutprojekt und könnte bei Gelingen auch die Blaupause für andere Länder werden. Doch laut einer aktuellen McKinsey-Studie sind neun von 15 Regierungszielen im Zusammenhang mit der Energiewende bis zum Jahr 2020 nicht erreichbar. Weiter ...




zurück

 

Home-IWREnglishWindenergieSolarenergieWasserenergieBioenergieEmail/Kontakt