IWR-Start | Hauptbranche | EU-Richtlinien | Termine | Betreiber | Presse-Center | IWR-Kontakt |

Newsticker | International | EU | Bundespolitik | Bundesländer | Aus den Verbänden |



Meldungen aus der Politik


Parteien, Bund & Bundesrat

Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien (IWR)

 
News

27.05.2015, 11:16 Uhr
Energieeffizienz: Bundesregierung motiviert Firmen zum "Netzwerken"

Berlin – Um Einsparpotenziale beim Energieverbrauch besser zu nutzen, fördert die Bundesregierung im Rahmen der nationalen Klimaschutzinitiative das Projekt der sogenannten Lernenden Energieeffizienz-Netzwerke (LEEN). Jetzt setzt die Bundesregierung weitere Anreize für Unternehmen zur Teilnahme an dieser Initiative. Weiter ...

26.05.2015, 15:51 Uhr
Studie: Was sich 3.000 Elektroauto-Fahrer noch wünschen

Köln – Die bislang umfangreichste Studie zu den Erfahrungen von Elektroauto-Erstnutzern in Deutschland zeigt, wer diese Nutzer sind und was sie zu dem Kauf eines solchen Fahrzeugs bewegt hat. Zudem wird deutlich, was in Sachen Elektromobilität noch verbessert werden sollte. Weiter ...

26.05.2015, 08:14 Uhr
Bundesländer gehen gegen AKW Hinkley Point C vor

Hamburg – In Deutschland wollen Länderminister und Oppositionsfraktionen die Bundesregierung zu einer Klage gegen Beihilfen für das geplante britische Atomkraftwerk Hinkley Point C bewegen. Weiter ...

22.05.2015, 15:24 Uhr
Universität Hannover: Wie Türme und Fundamente getestet werden

Hannover – Seit Mitte 2014 wird in Hannover-Marienwerder das Trag- und Ermüdungsverhaltens von Tragstrukturen und Gründungen für Windenergieanlagen erforscht. Für das Testzentrum Tragstrukturen an der Universität Hannover hat das Bundeswirtschaftsministerium einen ordentlichen Förderbetrag springen lassen. Doch wie genau werden diese Groß-Komponenten eigentlich getestet? Weiter ...

22.05.2015, 10:21 Uhr
Binnen-Bundesländer fordern Windenergie-Quote – Bayern außen vor

Münster - Insgesamt sechs Flächenbundesländer mit unterschiedlichsten Regierungs-Parteien und Koalitionen setzen sich gemeinsam für bessere Bedingungen beim weiteren Windenergie-Ausbau ein. Es handelt sich vor allem um Bundesländer in der Mitte und im Süden Deutschlands. Nicht dabei ist Bayern. Weiter ...

19.05.2015, 16:09 Uhr
Braunkohle: Dampft Gabriel Klimabeitrag ein?

Berlin / Münster – Durch die sogenannte "Klimaabgabe" oder auch "Klimabeitrag" wollte Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) im Kraftwerksbereich 22 Millionen Tonnen CO2 bis zum Jahr 2020 einsparen. Dies hätte insbesondere alte Braunkohle-Kraftwerke getroffen. Die Kritik an diesen Plänen war gewaltig. Nun knickt Gabriel offenbar ein. Weiter ...

19.05.2015, 09:54 Uhr
Gabriels Klimaabgabe: Höhn fordert Bekenntnis von Merkel

Berlin – Beim Petersberger Klimadialog, dem informellen Treffen zur Vorbereitung der UN-Klimakonferenz in Paris, werden sich heute am späten Vormittag Bundeskanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Staatspräsident François Hollande zum internationalen Klimaschutz äußern. Die Vorsitzende des Bundestags-Umweltausschusses, Bärbel Höhn, hat im Vorfeld schon einmal erklärt, was sie von Merkel erwartet. Weiter ...

18.05.2015, 11:41 Uhr
Petersberger Klimadialog soll Weichen für Paris stellen

Es ist bereits der 6. Petersberger Klimadialog, der am 18. und 19. Mai in Berlin stattfindet. Staatsoberhäupter, Minister und Repräsentanten aus 35 Ländern wollen dort die Weichen für ein verbindliches Klimaschutzabkommen beim UN-Klimagipfel Ende des Jahres in Paris stellen. Das scheint auch dringend nötig zu sein, denn die meisten Staaten spielen offenbar auf Zeit. Weiter ...

12.05.2015, 14:47 Uhr
Bundesrat folgt NRW-Antrag zur Novellierung des KWK-Gesetzes

Berlin - Der deutsche Bundesrat hat festgestellt, dass die Notwenigkeit einer Novellierung des Kraft-Wärme-Kopplungs-Gesetzes notwendig ist. Dabei ist der Bundesrat auf den Antrag der Landesregierung Nordrhein-Westfalen eingegangen. Weiter ...

11.05.2015, 11:26 Uhr
Bundesrat fordert schärfere Fracking-Regeln

Berlin – Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) hat in der letzten Woche den neuen Gesetzentwurf zur Regulierung der unkonventionellen Öl- und Gas-Förderung auf Basis des umstrittenen Frackings in den Bundestag eingebracht. Der Opposition und auch dem Bundesrat gehen diese Regelungen nicht weit genug, jedoch haben sie bei diesem Thema nicht viel mitzureden. Weiter ...




zurück

 

Home-IWREnglishWindenergieSolarenergieWasserenergieBioenergieEmail/Kontakt