IWR | Technik-News | Jobs | Hauptbranche | Wasserkraftbranche | Termine | Markt-News |
Wasserkraft-Technik | Übersicht |
 

Solarenergie, © IWR

Turbinentypen 


Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien (IWR) 
 
 
Produkte   -Anzeige-
 


Kaplan-Turbine 

Konstruktionsprinzip

  • Flügelradturbine, deren Laufrad sich ähnlich einer Schiffsschraube im Wasserstrom dreht
  • Laufradschaufeln und Leitwerk sind verstellbar konstruiert, um eine Anpassung an schwankenden Wasserstand und Gefällsänderungen zu gewährleisten 
Einsatzbereich
  • Verwendung v.a. in Laufwasserkraftwerken 
  • Einsatz bei Fallhöhen zwischen 10 - 70 m 

Bild einer Kaplan-Turbine

 


Francis-Turbine 

Konstruktionsprinzip
  • im Unterschied zur Kaplan-Turbine sind nur die Leitschaufeln des Leitapparates verstellbar 
  • Wasser strömt durch Ringkanal über verstellbare Leitschaufeln in das Laufrad ein 
Einsatzbereich
  • Verwendung v.a. in Speicher- und Pumpspeicherkraftwerken 
  • Einsatz bei Fallhöhen zwischen 50 - 800 m und großen Wassermengen
Leistung

die größten Francis-Turbinen weisen Leistung von über 800 MW auf 

Bild einer Francis-Turbine

 

 


Pelton-Turbine 

Konstruktionsprinzip
  • Turbinentyp, der vom Aussehen u. physikalischen Prinzip an klassisches Stoßwasserrad erinnert 
  • auf dem Laufrad sitzen max. 40 becherförmige, in 2 Halbschalen gegliederte Schaufelblätter 
  • Wasser spritzt über Düsen auf Schaufelblätter, erfährt dort Ablenkung um fast 180 ° und gibt so Energie fast vollständig an die Turbine ab 
Einsatzbereich
  • Einsatz bei größeren Fallhöhen bis 1000 m und geringen Wassermengen
  • typischer Turbinentyp für Kraftwerke im Hochgebirge 

Bild einer Pelton-Turbine

 


Durchströmturbine 

Konstruktionsprinzip
  • Turbinentyp, der aus gekapseltem, oberschlächtigem, walzenförmigen Laufrad mit gekrümmten Schaufeln besteht 
  • das Wasser wird dem Laufrad über den Leitapparat zugeführt, der in zweiteiliger Ausführung einen hohen Wirkungsgrad im Teillastbereich gewährleistet 
Einsatzbereich
  • Einsatz bei Fallhöhen von 1-200 und Wassermengen zwischen 500 bis 5000 l, somit sehr weites Einsatzgebiet 
  • im Hinblick auf Verschleißfestigkeit sind Durchströmturbinen anfälliger als Francis-, Pelton- oder Kaplanturbinen, aufgrund des relativ geringen Preises und ihrer guten Steuerbarkeit haben sie sich jedoch insbesondere im Bereich der Kleinwasserkraftanlagen durchgesetzt 


Aktuelle IWR-Ticker-Meldungen:
17.10.2017 - Batterie-Spezialisten Voltabox und Varta an die Börse
17.10.2017 - Börse: RENIXX sinkt um 0,7 Prozent – Siemens Gamesa zu abhängig vom indischen Markt? – VW nimmt Tesla ernst
17.10.2017 - Energetische Gebäudesanierung: DUH und DMB plädieren für sozialverträglichen Klimaschutz
16.10.2017 - Streit um Windenergie in Schleswig-Holstein
16.10.2017 - Börse: RENIXX schwächelt – Siemens Gamesa Schlusslicht – Ballard-Aktie gefragt
16.10.2017 - EEG-Umlage sinkt leicht
16.10.2017 - Rekord-Hurrikan trifft auf Europa
+++ Presseticker +++
Termine
Messen
Home-IWREnglishWindenergieSolarenergieWasserenergieBioenergieEmail/Kontakt