03.05.2018 08:25 Uhr

Anemometer-Klassifizierung

Anemometer-Klassifizierung :WindGuard weist Lücken bei Luftdruck und Temperatur nach

Varel - Bisher ist die Klassifizierung von Anemometern gemäß IEC 61400-12-1 unter den atmosphärischen Umgebungsbedingungen des Labors üblich. Die realen Einsatzbedingungen von Anemometern werden dabei besonders in Bezug auf Luftdruck und Temperatur nicht berücksichtigt.

Messungen der Deutschen WindGuard in einem eigens gebauten Druckwindkanal zeigen jedoch, dass die Umweltbedingungen einen größeren Einfluss auf das Sensorverhalten haben und die Annahmen, die der Anemometer-Klassifizierung in der IEC 61400-12-1 zugrunde liegen, bei weitem nicht vollständig sind. In den kommenden Monaten will WindGuard zusammen mit Anemometer-Herstellern systematische Untersuchungen an gängigen Anemometertypen durchführen.

Quelle: IWR Online
© IWR, 2018

Themen
Windenergie, Standortgutachten, Messung, Windgeschwindigkeit, Anemometer, IEC-Norm