07.02.2018 12:16 Uhr

Bilanz

Bilanz:Vattenfall mit schwarzen Zahlen 2017 und Dividende

Stockholm - Nach einer jahrelangen Durststrecke hat Schwedens staatlicher Energieversorger unter dem Strich wieder einen Gewinn erzielt. Der schwedische Staat kann sich über eine Dividende in Höhe von 2 Mrd. Schwedischen Kronen (SEK) (ca. 202 Mio. Euro) freuen.

Nach einer Serie von fünf Verlustjahren mit hohen Wertberichtigungen kann Vattenfall im Geschäftsjahr 2017 mit einem Gewinn nach Steuern in Höhe von 9,6 Mrd. SEK (ca. 970 Mio. Euro) aufwarten. Im Jahr 2016 stand noch ein Verlust in Höhe von 2,2 Mrd. SEK (223 Mio. Euro) zu Buche. Allein der Gewinn-Beitrag der Windenergie stieg im Jahr 2017 um mehr als das Doppelte auf über 2 Mrd. SEK (200 Mio. Euro).

Vattenfalls Investitionsplan für 2018 - 2019 sieht Investitionen in Höhe von 46 Mrd. SEK (4,7 Mrd. Euro) vor, davon entfallen allein 59 Prozent oder 13 Mrd. SEK (1,3 Mrd. Euro) auf geplante Windenergie-Investments. Vattenfall will aber auch in die Solarenergie, dezentrale Lösungen und Energiespeicher investieren.

Quelle: IWR Online
© IWR, 2018

Themen
Vattenfall, Bilanz