29.10.2018 10:43 Uhr

Brennstoffzellen

Brennstoffzellen:Ballard Power erhält Auftrag für UPS-Lieferfahrzeuge

Vancouver, Kanada – Der Brennstoffzellenhersteller Ballard Power wird im Rahmen eines Pilotprojektes Brennstoffzellenmodule für den Primärantrieb von 4 Lieferwagen des US-Logistikunternehmen UPS liefern. Das Projekt wird vom Zentrum für Transport und Umwelt (CTE) und teilweise vom California Air Resources Board (CARB) finanziert. Im Rahmen des Projektes sollen vier Brennstoffzellen-Hybrid-Lieferwagen der Klasse 6 entwickelt, validiert und eingesetzt werden, um die Kommerzialisierung der Technologie voranzubringen.

Gegenwärtige batteriebetriebene UPS-Lieferwagen der Klasse 6 haben eine Reichweitengrenze, die sie nur für einen Teil der Lieferrouten geeignet macht, so Ballard Power. Liegen die Lieferstrecken in hügeligem Gelände oder finden die Auslieferungen z.B. bei niedrigen Temperaturen im Winter statt, verringert sich die Reichweite weiter. Um diese Einschränkungen zu beheben und die Reichweite zu erhöhen, war Ballard bereits mehrere Monate lang an der Entwicklung eines UPS-Lkws mit einem 30 kW Brennstoffzellenmodul als Range Extender beteiligt.

In dem jetzt angekündigten CTE-Projekt sollen die UPS-Lieferwagen mit größeren Brennstoffzellenmodulen von Ballard ausgestattet werden, die den Primärantrieb der LKW bereitstellen können. Die Lieferung der Brennstoffzellenmodule ist auf 2019 terminiert. Der Testbetrieb der UPS-Transporter ist für 2020 geplant.

Quelle: IWR Online
© IWR, 2018