19.06.2020 09:57 Uhr

Erneuerbare Energien

Erneuerbare Energien:Siemens modernisiert Gleichstromkabel zwischen Nordirland und Schottland


© Siemens AG

München - Siemens Gas and Power (Siemens Energy) hat den Auftrag erhalten, die Gleichstromverbindung zwischen Ballycronan More in Nordirland und Auchencrosh in Schottland, zu erneuern.

Der Moyle Interconnector ist eine Verbindung zur Hochspannungs-Gleichstromübertragung (HGÜ), die seit fast 20 Jahren vom Eigentümer Mutual Energy betrieben wird. Die Modernisierung soll den Betrieb zukünftig noch effizienter gestalten. Für Verbraucher im Vereinigten Königreich wird die Erneuerung der 500-Megawatt-Verbindungsleitung die Sicherheit und Zuverlässigkeit der Stromversorgung erhöhen. Das Nachrüstprojekt für die 2001 von Siemens installierte Technologie soll im September 2022 abgeschlossen werden.

Mit der Erneuerung wird insbesondere das dynamische Verhalten des Interkonnektors verbessert, u.a. durch erweiterte Steuerfunktionen und die Nutzung einer größeren Bandbreite von Netztzständen. Das wird es Mutual Energy ermöglichen, das Angebot an Zusatzleistungen zur Stabilisierung der Netze auszubauen.

Diese Leistungen bieten den Netzbetreibern nicht nur eine Reihe wertvoller Möglichkeiten für die effiziente und zuverlässige Steuerung der Netze, sondern ermöglichen auch die Einbindung von mehr erneuerbaren Energien. Nach der Aufrüstung wird Moyle Interconnector zudem in Überlast betrieben werden können und so über größere Flexibilität verfügen, teilte Siemens mit.

Quelle: IWR Online
© IWR, 2020

Themen
Moyle Interconnector, Nordirland, Schottland, Siemens, HGÜ, Gleichstrom-Hochspannungsleitung