15.10.2021 10:02 Uhr

Grundstein gelegt

Grundstein gelegt:Konverterstation für Offshore Windstromleitung DolWin5 entsteht in Emden/Ost


© Tennet

Bayreuth – In Emden/Ost wurde ein wichtiger Meilenstein für die Nutzung der Offshore Windenergie in der westlichen Nordsee erreicht. Am 13.10.2021 fand die Grundsteinlegung für den Bau der landseitigen Transformatorstation der Gleichstromverbindung DolWin5 statt, teilte der Übertragungsnetzbetreiber Tennet mit.
An der Veranstaltung nahmen die beteiligten Firmen - Tennet, Hitachi Energy, das Konsortium aus Aibel und Keppel FELS sowie Heitkamp teil.

Die Gleichstromverbindung DolWin 5 mit einer Leistung von 900 MW verbindet den Offshore Windpark Riffgrund 3 nordwestlich von Borkum über ein 100 km langes Seekabel in Richtung Süden bis zum Anlandungspunkt Hamswehrum in Ostfriesland. Von dort führt ein 30 Kilometer langes Landkabel zu der nun im Bau befindlichen Konverterstation in Emden/Ost.

In der Konverterstation Emden/Ost wird der Gleichstrom aus dem Offshore Windpark Riffgrund 3 in Drehstrom umgewandelt und in das Höchstspannungsnetz eingespeist. Die Inbetriebnahme Emden/Ost ist für 2024 geplant.

DolWin5 gehört zu den insgesamt drei Offshore-Netzanbindungsprojekten, die der Übertragungsnetzbetreiber Tennet im Moment in Deutschland realisiert. Zwölf Netzanbindungen in der deutschen Nordsee mit einer Übertragungskapazität von insgesamt 7.132 Megawatt sind bereits in Betrieb.

Quelle: IWR Online
© IWR, 2021

Themen
Offshore Windenergie, DolWin5, Tennet