28.09.2020 08:42 Uhr

Hauptversammlung

Hauptversammlung:Umweltbank will Dividende zahlen


© Umweltbank

Nürnberg - Die Umweltbank lädt ihre Aktionäre zu einer außerordentlichen Hauptversammlung (HV) ein. Einziger Tagesordnungspunkt der virtuellen HV am 05. November 2020 ist die Ausschüttung einer Dividende in Höhe von 0,33 Euro für das vergangene Jahr.

Bereits seit 15 Jahren zahlt die Umweltnank jedes Jahr eine Dividende an ihre Aktionäre aus. Trotz der positiven Entwicklung 2019 folgte die grüne Bank bei der ordentlichen Hauptversammlung im Juni 2020 der eindringlichen Aufforderung der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht an alle Banken, wegen der Corona-Pandemie bis Oktober auf Ausschüttungen zu verzichten.

Das Geschäft der Umweltbank ist von der Corona-Krise kaum betroffen, teilte die Bank mit. Das belege die im August veröffentlichten Zahlen für das erste Halbjahr 2020. Die Bank will ihren Aktionären über die außerordentliche Hauptversammlung wieder den Bezug von Aktien statt der Barauszahlung des Gewinnanteils anbieten. „Die Aktiendividende erfreute sich in der Vergangenheit bei unseren Aktionären großer Beliebtheit. Aktionäre können ihre Dividendenansprüche unkompliziert reinvestieren und die Umweltbank profitiert von zusätzlichen Eigenmitteln – eine Win-win-Situation“, so Koppmann, Sprecher des Vorstands.

Quelle: IWR Online
© IWR, 2020

Themen
Energiewende, grünes Geld, Finanzen, Wirtschaft, Umweltbank, Dividende, außerordentliche Hauptversammlung