16.07.2019 14:29 Uhr

Höhere Ethanolpreise

Höhere Ethanolpreise:Cropenergies startet erfolgreich ins neue Geschäftsjahr

Mannheim - Die Cropenergies AG, Mannheim, hat im 1. Quartal des Geschäftsjahrs 2019/20 (1. März 2019 - 31. Mai 2019) einen Umsatz von 203 (Vorjahr: 192) Millionen Euro erwirtschaftet. Das operative Ergebnis lag dank der erholten Ethanolpreise mit 15,2 (Vorjahr: 4,6) Millionen Euro deutlich über dem Vorjahresergebnis. Das EBITDA erreichte 25,8 (Vorjahr: 14,3) Millionen Euro.

Die Ethanolproduktion wurde in den ersten drei Monaten um 19 Prozent auf 208.000 (Vorjahr: 257.000) Kubikmeter zurückgefahren, da die Anlage in Wilton, Großbritannien, mit reduzierter Leistung nur den lokalen Markt versorgte und Instandhaltungen an anderen Standorten die Kapazitätsauslastung verringerten. Damit ging auch die Erzeugung getrockneter Lebens- und Futtermittel zurück.

Cropenergies hatte am 14. Juni 2019 vorläufige Zahlen präsentiert und dabei zudem die Prognose für das aktuelle Geschäftsjahr 2019/20 angepasst. Aufgrund der Erwartung leicht höherer Preise für nachhaltig erzeugtes Ethanol soll der Umsatz in einer Bandbreite von 820 bis 900 (zuvor erwartet: 800 bis 900) Millionen Euro sowie das operative Ergebnis zwischen 30 und 70 (zuvor erwartet: 20 bis 70) Millionen Euro liegen. Dies entspricht einem EBITDA von 70 bis 115 Millionen Euro.

Cropenergies hat in seiner Aufsichtsratssitzung vom 16.07.2019 Dr. Fritz Georg von Graevenitz mit Wirkung zum 1. Oktober 2019 zum Mitglied des Vorstands bestellt. Er soll Nachfolger von Michael Friedmann (64) für das Ressort Beschaffung und Vertrieb werden. Friedmann wird nach Ablauf seiner Vorstandsbestellung im Frühjahr 2020 in Ruhestand gehen.

Quelle: IWR Online
© IWR, 2019

Themen
Cropenergies AG, Ethanol, Q1 2019 Ergebnis