23.04.2019 09:06 Uhr

Kooperation

Kooperation:Eon steigt in japanischen Offshore Windmarkt ein

Essen - Der Essener Energieversorger Eon und und die japanische Kyuden Mirai Energy haben eine Kooperationsvereinbarung zur gemeinsamen Entwicklung von Offshore-Windprojekten in Japan unterzeichnet. Die Zusammenarbeit konzentriert sich auf die Technologie mit fest installierten Fundamenten und beginnt mit einer Studie zur gemeinsamen Auswahl eines Projekts für Entwicklung, Bau und Betrieb im Kyushu-Gebiet, der südlichsten Insel Japans. Die Unternehmen prüfen, die Partnerschaft auf andere Regionen in Japan auszuweiten.

Die Kooperation folgt auf die Entscheidung von Eon, in den japanischen Windmarkt einzusteigen. Eon will seine Erfahrung und sein technisches Know-how aus der 1,8 Gigawatt (GW) installierten Offshore-Windkapazität von Europa nach Japan übertragen. Dort hat Eon mit einem Standort in Tokio bereits eine lokale Präsenz aufgebaut.

Kyuden Mirai Energy ist einer der führenden Entwickler des Offshore-Windpark-Projekts Hibiki-nada in Kyushu und prüft parallel dazu Möglichkeiten für neue Offshore-Windprojekte in ganz Japan. Das Offshore-Windparkprojekt Hibiki-nada ist das erste Erneuerbaren-Projekt, das nach den neuen japanischen Gesetzen ausgeschrieben wurde.

Quelle: IWR Online
© IWR, 2019

Themen
Offshore Windenergie, Japan, Kooperation, Eon, Kyuden Mirai Energy