16.09.2019 09:50 Uhr

Maritime Wirtschaft

Maritime Wirtschaft:Heliport in Eemshaven offiziell in Betrieb


© AG Ems / Groningen Seaports

Eemshaven, Niederlande - Der niederländische Wirtschaftsminister Eric Wiebes hat offiziell den Heliport in Eemshaven in der niederländischen Provinz Groningen im Nordosten des Landes eröffnet. Der Heliport Eemshaven zielt in erster Linie darauf ab, Hubschrauberflüge für die Offshore- Windindustrie zu ermöglichen, kann jedoch auch für Ambulanz- und Traumaflüge sowie zum Versatz von Lotsen verwendet werden. Durchschnittlich werden bis zu 15 Flüge pro Tag erwartet, die nur bei Tageslicht durchgeführt werden. Mit der Inbetriebnahme des Heliports soll die Position des Standortes Eemshaven im Offshore-Windsektor weiter gestärkt werden. Groningen Seaports hat mehr als sieben Jahren an der Umsetzung gearbeitet.

In den letzten Jahren hat sich Eemshaven nicht nur zu einem der wichtigsten Offshore- Windhäfen rund um die Nordsee entwickelt (16 Offshore-Windparks wurden über Eemshaven errichtet), sondern auch als Service-Hafen für die Wartung von Offshore-Windkraftanlagen. Für die Windparks Gemini, Veja Mate, Merkur Offshore und Deutsche Bucht (insgesamt 316 Anlagen) ist Eemshaven bereits die Wartungsbasis und aufgrund seiner Lage, der gesamten Lieferkette und des Potenzials vieler weiterer geplanter Windkraftanlagen in der Nordsee.

Quelle: IWR Online
© IWR, 2019

Themen
Energiewende, Offshore-Windenergie, Maritime Wirtschaft, Offshore-Hafen, Heliport, Eemshaven, Niederlande