07.09.2018 09:34 Uhr

Neues Wohnkonzept

Neues Wohnkonzept:Borkumer Offshore-Quartier für attraktives Wohnen und kurze Arbeitswege

Bremen, Borkum - Die Borkum Hafen Immobilien GmbH entwickelt mit Partnern ein für Deutschland neuartiges Wohnkonzept. Dabei werden attraktives und energetisch zukunftsweisendes Wohnen mit dem kurzen Weg zum Arbeitsplatz auf hoher See kombiniert. Im Rahmen des Leitbildes Borkum 2030 und des damit verbundenen integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzepts entstehen im Ortsteil Reede im Offshore-Service-Quartier am Nord- und Ostufer des ehemaligen Marinehafens der Insel Wohnungen, die explizit auf die Bedürfnisse von Service-Arbeitern der Offshore-Windparks ausgerichtet sind.

„Wir wollen ein Quartier gestalten, das nach harten Arbeitstagen aber auch während Schlechtwetterperioden mit einem Kiosk, Grillmöglichkeiten, Gemeinschaftsküchen und -räumen, Fitnessraum, Wäscheräumen und Lagerungsmöglichkeiten dem Leben neben dem Job optimale Möglichkeiten bietet. Dazu kommt natürlich, dass der Ort direkt am Hafen liegt und damit der denkbar kürzeste Weg zum Schiff besteht“, erläutert Kai-Uwe Thase, Prokurist der Borkum Hafen Immobilien GmbH.

Neben den vielen gestalterischen Optimierungen ist ein CO2-freies Quartier angestrebt. Ziel ist es, mit Strom aus Windenergieanlagen zu heizen und zu fahren. Ein entsprechendes an der diskontinuierlichen Windeinspeisung orientiertes Wärmepumpen- und E-Car-Sharingkonzept wird derzeit erstellt.

Quelle: IWR Online
© IWR, 2018

Themen
Energiewende, Offshore-Windenergie, Service und Wartung, Wohnen, Wohnkonzept, CO2-freies Wohnen