21.07.2020 17:06 Uhr

Startschuss

Startschuss:Baywa r.e. beginnt mit Bau von größtem Solarpark Polens


© Baywa r.e.

München - Der regenerative Energiedienstleister Baywa r.e. aus München hat mit dem Bau eines 64,4 MWp-Solarparks in Polen begonnen.

Nach Angaben von Baywa r.e. handelt es sich bei dem Projekt um den derzeit größten Solarpark Polens. Der erzeugte Solarstrom soll über einen langjährigen Stromabnahmevertrag (PPA) an einen Industriekunden vor Ort verkauft werden. Dazu ist das Unternehmen bereits in fortgeschrittenen Gesprächen mit einem potenziellen Partner.

Der Standort der Großanlage befindet sich in der Nähe der Gemeinde Witnica unweit der deutschen Grenze zwischen Posen und Berlin und soll bis Ende des Jahres fertiggestellt werden. Es ist der erste Solarpark von Baywa r.e. in Polen.

„Die Netzparität von Solarstrom dringt immer weiter nach Norden vor“, so Dr. Benedikt Ortmann, Global Director of Solar Projects bei Baywa r.e. Nach den Projekten in Spanien und Deutschland, die Baywa r.e. in den letzten Jahren ohne staatliche Unterstützung realisiert hat, sieht Ortmann jetzt auch in Polen die Schwelle der Marktreife von Photovoltaikstrom. Dabei sei insbesondere auf Seiten von Gewerbe und Industrie eine große Nachfrage nach grünem Strom zu verzeichnen, der in einem Land, das seinen Strom noch zu 80 Prozent aus Kohle beziehe, bei Weitem noch nicht ausreichend zur Verfügung stehe, so Ortmann weiter.

Baywa r.e. plant in Polen bereits einen weiteren Solarpark mit rund 50 MWp, der im nächsten Jahr realisiert werden soll. Zudem bereitet das Unternehmen weitere Projekte vor. Die Solar-Projektpipeline in Polen beläuft sich nach Angaben von Baywa r.e. derzeit auf rund 600 MWp. Unternehmensziel ist es, in den nächsten 5 Jahren in Polen Solar- und Windprojekte mit einer installierten Leistung von deutlich mehr als 1.000 MW zu realisieren.

Quelle: IWR Online
© IWR, 2020

Themen
Energiewende, Solarenergie, Polen, Solarpark, Solaranlage, Baywa r.e.