20.02.2019 12:46 Uhr

Transaktionen

Transaktionen:7C Solarparken stärkt Langfrist-Geschäft

Bayreuth – Die 7C Solarparken AG hat eine Reihe von neuen Investitionen angekündigt. Ziel ist es, das Unternehmen in einen „tier-two“ Investor umzuwandeln. Bei den Transaktionen handelt es sich u.a. um den Erwerb von drei Solarparks, die bereits seit mehreren Jahren in Betrieb sind und sich in Mecklenburg-Vorpommern bzw. Bayern befinden. Durch den Erwerb einer Windenergieanlage mit 2,8 Megawatt (MW) in Rheinland-Pfalz wird das Unternehmen in die Windenergie einsteigen. Des Weiteren haben 7C Solarparken und Ernst Russ eine Transaktion abgeschlossen, in der das Betriebsführungsgeschäft für operative Solaranlagen mit einer Leistung von 77 MWp an die 7C Solarparken verkauft wird.

Die Erwerbe, die unter dem Vorbehalt transaktionsüblicher aufschiebender Bedingungen stehen, umfassen eine Investitionssumme von 14 Millionen Euro, die zu etwa 65 Prozent durch die Übernahme bestehender Projektfinanzierungen finanziert werden sollen.

7C Solarparken ist ein Besitzer/Betreiber von Solaranlagen mit einem Anlagenportfolio von nunmehr 166 MW. Zusammen mit den von verwalteten PV-Anlagen kommt das Unternehmen auf ein Gesamtanlagenvolumen von 243 MW. Die Aktien der 7C Solarparken AG werden im General Standard Segment der Frankfurter Börse gehandelt.

Quelle: IWR Online
© IWR, 2019

Themen
Solarenegie, Windenergie, Finanzen, Börse, 7C Solarparken