17.10.2018 16:50 Uhr

Windenergie-Gutachten

Windenergie-Gutachten:TÜV Süd Prüfung ermöglicht sicheren Weiterbetrieb

München - In der Regel werden Windenergieanlagen (WEA) auf eine Lebensdauer von 20 bis maximal 25 Jahren ausgelegt. Dieses Alter werden in den nächsten Jahren viele WEA in Deutschland erreichen. Neben dem Rückbau nach dem Ende der Entwurfslebensdauer kann für diese WEA auch der Weiterbetrieb eine wirtschaftliche Option sein.

Um die Möglichkeiten für eine Fortsetzung des Anlagenbetriebes zu klären, bietet der TÜV Süd eine Bewertung und Prüfung über den Weiterbetrieb von Windenergieanlagen (BPW) an. Betreiber erhalten mit der Expertise vom TÜV Süd eine Aussage darüber, ob und unter welchen Voraussetzungen ihre Anlagen weiter betrieben werden können. Dabei zeigen die Erfahrungen aus der Praxis, dass sich der Aufwand lohnt: Bei vielen der untersuchten Anlagen wurden die angenommenen Lasten weit unterschritten, was einen sicheren Weiterbetrieb – oft für mehrere Jahre – ermöglicht, so der TÜV Süd.

Quelle: IWR Online
© IWR, 2018

Themen
Windenergie, Anlagenbetrieb, Lebensdauer, Gutachten, Weiterbetrieb, Rückbau