IWR-Start | News | Wind | Solar| Wasser | Bio | Geo | Finanzen | Aktien | EEG-Rechner | Top 50 |

Bioenergie | Produkt-Ranking | Bio-Branche | Bio-Handelsportal | Messetermine | |
 
21.08.2017, 14:42 Uhr Meldung drucken | Artikel empfehlen

Envitec Biogas: Genug Ökoenergie für knapp eine Million Haushalte

Lohne – Der niedersächsische Biogas-Spezialist Envitec Biogas ist seit 15 Jahren am Markt tätig und bereits seit zehn Jahre an der Börse. Zudem hat der Anlagenbauer Projekte umgesetzt, die genug grüne Energie für eine beeindruckende Anzahl von Haushalten erzeugen.

Anlässlich des 15-jährigen Firmenjubiläums hat Envitec Biogas errechnet, wie viele Haushalte mit dem Biogas bzw. dem Strom aus den Anlagen des Unternehmens versorgt werden können. Herausgekommen ist die beeindruckende Zahl von 980.000 Haushalten.

Envitec Biogas: Von 20 auf 460 Mitarbeiter in 15 Jahren

Vorstandsvorsitzender Olaf von Lehmden erklärte anlässlich des Firmenjubiläums in diesem Sommer: „Die letzten fünfzehn Jahre zeigen, dass wir mit unserem breiten Portfolio flexibel genug sind, um Krisen erfolgreich zu meistern, Chancen zu sehen und unseren Marktanteil stetig auszubauen.“ Envitec wurde 2002 als GmbH gegründet ist mit 20 Mitarbeitern in den deutschen Biogasmarkt gestartet. Heute, 15 Jahre später, hat sich die Envitec Biogas mit gut 460 Mitarbeitern, über 400 Megawatt (MW) installierter Leistung und Anlagen in derzeit siebzehn Ländern der Welt etabliert.

Emvitec erzielt 2016 höchstes Ebitda

Wie Envitec betont, sei das Unternehmen trotz zum Teil schwieriger rechtlicher Rahmenbedingungen bestens positioniert. Von Lehmden: „Das verdeutlichen vor allem unsere aktuellen Geschäftszahlen von 2016. Hier konnten wir mit rund 22,2 Mio. Euro das bislang höchste Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) auf unserer diesjährigen Hauptversammlung verkünden.“ Vor allem habe sich die frühe Internationalisierung ausgezahlt. Im letzten Geschäftsjahr generierte das niedersächsische Unternehmen 27 Prozent seines Konzernumsatzes durch Aufträge aus dem Ausland.

Starker Umsatzanteil durch Eigenbetrieb

Einen weiteren Grund für den nachhaltigen Unternehmenserfolg sieht von Lehmden im Börsengang 2007, dem Aufbau des Eigenbetriebs und der engen regionalen Verbundenheit Envitecs mit seinen beiden Standorten Lohne und Saerbeck. „Hier finden wir ideale Standortbedingungen vor“, so CEO weiter. „Unsere vier Segmente – Holding, Anlagenbau, Eigenbetrieb plus Energy und natürlich unser Service – sind die Pfeiler unserer erfolgreichen Arbeit im In- wie im Ausland.“

Ein Fokus im Ausbau der Aktivitäten von Envitec liegt unter anderem im Bereich des Eigenbetriebs. Mit regelmäßigen Umsätzen und attraktiven Margen geht der Geschäftsbereich dieses Jahr bereits in sein zwölftes Geschäftsjahr. Seit 2005 ist der Betrieb eigener Anlagen fester Bestandteil der Unternehmensstrategie. Mittlerweile generiert das Segment zusammen mit der Energy über 60 Prozent des Gesamtumsatzes.

Quelle: IWR Online
© IWR, 2017

Weitere Nachrichten und Infos aus der Bioenergiebranche
Envitec errichtet erste Biogasanlage auf den Philippinen
EU bei Zöllen auf Biodiesel unter Druck
Bioconstruct expandiert mit Biogasanlagen in Großbritannien
Biogas-Technologie bei PlanET
Informationsveranstaltung Thailand "Biogas"
EE.SH: Wenn plötzlich ein anderer die Anlage steuert - Thema IT-Sicherheit in der Energieerzeugung während der Messe New Energy
Bewerten Sie diese Meldung:
Sehr interessant | Interessant | Geht so | Uninteressant  

Meldung drucken | Artikel empfehlen
 

Aktuelle IWR-Ticker-Meldungen:
Firma   -im Profil-



Produkte   -Anzeige-
20.10.2017 - Berlin beschließt Ausstieg aus der Kohle bis 2030
20.10.2017 - Unterwasser-Strömungsturbinen stellen Weltrekord auf
20.10.2017 - Börse: RENIXX legt zu – Goldwind spitze – Nordex Schlusslicht nach Analysten-Kommentar – GE stark bei Erneuerbaren
20.10.2017 - Nordex, Senvion und Vestas mit Projekten und Innovationen
20.10.2017 - Neuzulassungen von Elektroautos mehr als verdoppelt
20.10.2017 - Börse: RENIXX miserabel – Ballard Power und Tesla unter den Verlierern – Vestas beteiligt sich an großem Hybrid-Kraftwerk
20.10.2017 - Varta mit kraftvollem Börsengang
19.10.2017 - Skandinavier investieren fast vier Milliarden Euro in Batteriefabrik
19.10.2017 - Wie intelligentes Lademanagement Kosten für E-Autos senkt
19.10.2017 - Aktien: RENIXX runter – China-Aktien verlieren - Nordex gefragt nach Nordirland-Auftrag - Varta stark beim Börsen-Debüt
19.10.2017 - Sunpower gewinnt Ausschreibug in Frankreich - Jinkosolar liefert in die Mongolei
19.10.2017 - Rheinland-Pfalz fördert "industrielle Energiespeicher"
19.10.2017 - Börse: RENIXX testet 470-Punkte-Marke – Goldwinds Offshore-Pläne nehmen Gestalt an – Analyst stuft Siemens Gamesa herab
19.10.2017 - Energie-Trendmonitor: Deutsche offen für CO2-Abgabe

 

Business-Suche Erneuerbare Energien in den IWR-Datenbanken

  
Suche in IWR - Newsticker Original-Pressemitteilungen Produkte Firmenprofile


Firmenprofile & Produkte >> |  |  |  | 
>> zurück
© IWR - Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien 2006
- www.iwr.de | www.renewable-energy-industry.com
 
Home-IWREnglishWindenergieSolarenergieWasserkraftBioenergieGeoenergieEmail/Kontakt