IWR-Start | Hauptbranche | EU-Richtlinien | Internationale Termine | Geschäftsklima | IWR-Kontakt |

Newsticker | International | EU | Bundespolitik | Bundesländer | Finanzen | Energiethemen |

Europäische Union und EU-Kommission

Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien (IWR)

 
News

29.07.2016, 08:37 Uhr
EDF trifft finale Investitions-Entscheidung für Hinkley Point C

Paris – Der Verwaltungsrat des französischen Energiekonzerns EDF hat am Donnerstagnachmittag beschlossen, das Atomkraftwerksprojekt Hinkley Point C zu realisieren. Die Entscheidung hatte sich bereits im Vorfeld abgezeichnet. Weiter ...

28.07.2016, 12:36 Uhr
Bundesregierung strebt Begrenzung des Stromaustausches mit Österreich an

Berlin/Münster – Über die drohende, zwangsweise Aufteilung des deutschen Strommarktes in eine voraussichtlich günstigere Nord- und eine teurere Südhälfte wird in der Strombranche schon länger diskutiert. Geht es nach dem Willen der Bundesregierung, dann ist der zügige Ausbau des Stromnetzes die beste Lösung. Zudem verfolgt die Regierung aber noch einen anderen Plan. Weiter ...

25.07.2016, 10:54 Uhr
EU-Parlament für ambitioniertere Energieeffizienz-Klassen

Straßburg – Die Energieeffizienz-Label für Haushaltsgeräte können mit dem technischen Fortschritt nicht mehr mithalten. Da inzwischen fast alle neuen Geräte in der aktuellen Kategorie A landen, wurden immer mehr Pluszeichen dahinter gepackt, um die besten Geräte überhaupt noch erkennbar zu machen. Doch zukünftig soll das A alleine auch wieder höchste Effizienz bedeuten. Weiter ...

22.07.2016, 14:50 Uhr
Klimaschutz im Verkehr: EU-Strategie stößt auf Kritik

Berlin, Brüssel - Im Rahmen der EU-Klimaziele hat die EU-Kommission ein Maßnahmenpaket für eine kohlenstoffarme Wirtschaft verabschiedet. Dabei stehen Maßnahmen zur Reduzierung der Treibhausgas- und Schadstoffemissionen im Verkehrssektor und in der Landwirtschaft im Fokus. Die Biotreibstoff-Branche kritisiert die EU-Strategie. Weiter ...

20.07.2016, 15:47 Uhr
EU gibt Klimaziele vor: Deutschland stark gefordert – Brexit-Folgen unklar

Brüssel/Berlin – Um das EU-Klimaschutzziel von Paris, die Treibhausgasemissionen bis 2030 um mindestens 40 Prozent gegenüber 1990 zu senken, hat die EU-Kommission jetzt die Hausaufgaben an die einzelnen Mitgliedsstaaten verteilt. Für Deutschland liegt die Latte hoch. Weiter ...

18.07.2016, 12:23 Uhr
Brexit: Ministerium für Energie und Klima wird geschlossen

London - Nicht alles, aber vieles neu macht Theresa May: Der neuen britischen Premierministerin fällt nun auch das bisherige Energie- und Klima-Ministerium (Department of Energy and Climate Change) zum Opfer. Weiter ...

13.07.2016, 11:11 Uhr
EU-Minister diskutieren Energieunion nach Brexit

Berlin – Wie geht es nach dem Brexit weiter mit der Energieunion in Europa? Diese Energieunion steht im Mittelpunkt der Beratungen der 28 Energieminister beim informellen Ratstreffen in Bratislava unter slowakischer Präsidentschaft. Das Bundeswirtschaftsministerium wird durch Staatssekretär Rainer Baake vertreten. Weiter ...

06.06.2016, 12:26 Uhr
Zehn EU-Energieminister wollen beim Offshore-Ausbau besser kooperieren

Luxemburg – Zehn Energieminister der Europäischen Union haben in Luxemburg ein Memorandum of Understanding (MoU) unterzeichnet, um in Sachen erneuerbare Energien, insbesondere Offshore-Windenergie besser zusammenarbeiten. Deutschland ist mit von der Partie. Weiter ...

31.05.2016, 11:21 Uhr
EU genehmigt 1,6 Mrd. Euro Subventionen für Braunkohle-Kraftwerke

Brüssel - Die EU-Kommission hat die von der Bundesregierung geplanten öffentlichen Mittel in Höhe von 1,6 Mrd. Euro für die Stilllegung von acht Braunkohlekraftwerken gebilligt. Begründet wird die Genehmigung mit dem Klimaschutz. Weiter ...

30.05.2016, 17:20 Uhr
Strompreiszonen: BMWi dementiert Welt-Bericht

Münster - Die Idee unterschiedlicher Strompreiszonen in Deutschland ist nicht ganz neu, doch hat sie durch einen aktuellen Beitrag in der "Welt am Sonntag" neue Nahrung bekommen. Angeblich übt die Europäische Kommission Druck auf die Bundesregierung aus und droht damit, Strom-Deutschland in eine nördliche und eine südliche Preiszone zu zerschlagen. Etwas Offizielles liegt beim Bundeswirtschaftsministerium aber bislang nicht vor. Weiter ...




zurück

 

Home-IWREnglishWindenergieSolarenergieWasserenergieBioenergieEmail/Kontakt