IWR-Start | News | Windenergie | Offshore Windenergie | Solarbranche | Bioenergie | Energiejobs | Intern.

Top 50 Firmen | RENIXX World | Politik | Termine | Messen | Newsletter | | |
 
30.04.2013, 14:52 Uhr Meldung drucken | Artikel empfehlen

Weiteres Rekordtief: Strompreis für 2017 fällt erstmals unter 4-Cent-Marke

Münster – Die Preise an der Strombörse fallen trotz des Atomausstiegs immer weiter. Gestern wurde am Terminmarkt eine weitere Preisgrenze nach unten durchbrochen. Stromhändler und Großabnehmer, die schon heute Grundlaststrom für das gesamte Jahr 2017 einkaufen, bezahlten gestern (29.04.2013) nur noch 3,995 Cent pro Kilowattstunde (kWh). Das ist ein neuer Preis-Tiefststand für die Stromlieferung im Jahr 2017. Großabnehmer und die Industrie zahlen für Grundlaststrom zur Lieferung für das Jahr 2017 derzeit genauso viel wie sie für den Strom im Jahr 2005 bezahlt haben.

Strompreise für Jahreslieferung 2015 und 2016 schon seit Anfang April unter 4 Cent
Erst am 10. April 2013 waren die Preise für die Lieferung von Grundlaststrom in den Jahren 2015 und 2016 erstmals unter die 4-Cent-Marke gerutscht. Mittlerweile werden die Stromkontrakte bereits zu Preisen unter 3,9 Cent pro kWh gehandelt.

Zu viel Strom in Deutschland – Ausbautempo der erneuerbaren Energien unterschätzt
Wurden nach dem Atomausstieg im Jahr 2011 noch eine große Stromlücke und drastisch steigende Strompreise befürchtet, so ist genau das Gegenteil eingetreten. Eine geringere Stromnachfrage und der steigende Anteil erneuerbarer Energien haben die vermeintliche Stromlücke durch den Ausfall von acht Atomkraftwerken bereits innerhalb von zwei Jahren kompensiert. Zeitgleich treffen im Jahr 2013 neue Kohle- und Gaskraftwerke mit einer Rekordleistung auf einen gesättigten Markt und drücken die Preise weiter. "Die Stromversorger haben das Ausbautempo der erneuerbaren Energien völlig unterschätzt und überschwemmen den Markt zusätzlich mit neuen konventionellen Kraftwerken", sagte IWR-Direktor Dr. Norbert Allnoch. Die Folge ist ein Rekord- Exportüberschuss in Höhe von 23 Milliarden kWh im Jahr 2012, der in den nächsten Jahren noch weiter ansteigt. Selbst die Abschaltung der nächsten zwei Atomkraftwerke im Jahr 2015 (Grafenrheinfeld) und 2017 (Gundremmingen B) sind schon eingepreist.


Hintergrund

Am Terminmarkt der Strombörse werden längerfristige Stromeinkäufe getätigt. Stromhändler und Großabnehmer können schon heute Strom zur Lieferung für die nächsten Jahre einkaufen. Am Spotmarkt werden dagegen kurzfristige Stromkontingente gehandelt (selbigerTag oder für den nächsten Tag).

Weitere Nachrichten und Informationen zum Thema
Energiepolitik: Aus für die Strompreisbremse
Strompreise fallen auf Rekordtief - erstmals unter 4 Cent
Presseinfos: Warum Verbraucher-Strompreise trotze sinkender Börsen-Strompreise steigen
Termine und Veranstaltungen zum Thema Strom
© IWR, 2013







Meldung drucken | E-Mail: Artikel empfehlen
 

IWR-Newsticker Erneuerbare Energien:
Anzeige


Firma   -im Profil-



Produkte   -Anzeige-
30.08.2016 - Gabriel einigt sich mit EU auf Industrie-Privilegien
30.08.2016 - Siemens beliefert weiteres Windprojekt in Oklahoma
30.08.2016 - GCL Poly will Sunedison-Töchter übernehmen
30.08.2016 - RENIXX schwach – China Highspeed Transmission gibt Vortagsgewinne ab, Xinjiang Goldwind und Meyer Burger mit Verlusten – SMA und Gamesa gefragt, First Solar mit Rating
30.08.2016 - Brookfield Renewable bestellt Windturbinen bei Nordex
30.08.2016 - Kuba schiebt erneuerbare Energien an
30.08.2016 - Offshore-Windpark Nordergründe: John Laing steigt nach Due Dilligence-Prüfung ein
30.08.2016 - RENIXX-Check: Index leichter – Solarcity, Ja Solar und China Longyuan am Indexende - China Highspeed Transmission und Verbund gefragt, SMA, Trina Solar und GCL Poly mit Erholung
30.08.2016 - Geothermie-Kraftwerk Landau vor Wieder-Inbetriebnahme?
30.08.2016 - Deutsche Photovoltaik-Maschinen für Brasilien
 
Strom-News
30.08.2016 - Gabriel einigt sich mit EU auf Industrie-Privilegien
30.08.2016 - Brookfield Renewable bestellt Windturbinen bei Nordex
30.08.2016 - Kuba schiebt erneuerbare Energien an
30.08.2016 - Offshore-Windpark Nordergründe: John Laing steigt nach Due Dilligence-Prüfung ein
30.08.2016 - Geothermie-Kraftwerk Landau vor Wieder-Inbetriebnahme?
29.08.2016 - RWE-Tochter Innogy kauft Belectric
 
Research-News
26.08.2016 - Ostwind bietet Praxiseinblick in die erneuerbaren Energien
25.08.2016 - Wasserstoff aus Niedrigtemperatur-Abwärme – Forscher erhält Auszeichnung
25.08.2016 - Power-to-Gas: Forscher bauen Testanlage zur Direkt-Methanisierung
24.08.2016 - Deutsche Post setzt auf Elektromobilität
05.08.2016 - EEG-Klarheit lässt Branchenstimmung steigen
05.08.2016 - Nordex: Windpark am Kap der guten Hoffnung und weitere Analysten-Meinungen

 

Business- und Wirtschaftsthemen Erneuerbare Energien

  

Suche in IWR - Newsticker Original-Pressemitteilungen Produkte Firmenprofile



© IWR - Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien
Energie Business Verbund
Presse IWR-Pressedienst.de | Marketing Firmen | Stellen Energiejobs.de | Messen Energiekalender.de |
Energiethemen- und Branchenverbund
iwr.de |Windbranche.de | Offshore-Windenergie | ISolarbranche.de | Bioenergie-Branche |Solardachboerse.de |RenewablePress.com | RenewableEnergyIndustry | Windindustry | Offshore-Windindustry | Energiefirmen | Energiespeicher | Energieeffizienz

 
>> zurück
 
Home-IWREnglishWindenergieSolarenergieWasserkraftBioenergieGeoenergieEmail/Kontakt