IWR-Start | News | Windenergie | Offshore Windenergie | Solarbranche | Bioenergie | Energiejobs | Intern.

Top 50 Firmen | RENIXX World | Politik | Termine | Messen | Newsletter | | |
 
29.12.2014, 14:24 Uhr Meldung drucken | Artikel empfehlen

Erneuerbare Energien erobern 2014 Platz 1 im deutschen Strommix

Berlin – Ersten Hochrechnungen zufolge sind die erneuerbare Energien zum ersten Mal der wichtigste Energieträger im deutschen Strommix. Der Anteil der regenerativen Energien an der Bruttostromerzeugung in Deutschland ist im Jahr 2014 auf knapp 26 Prozent gestiegen.

Das hat der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) nun bekanntgegeben. Damit sind erneuerbare Energien erstmals der wichtigste Energieträger im Strommix vor Stein- und Braunkohle, Atomenergie und Erdgas.

52,4 Mrd. kWh aus Windenergie
Grund für den neuen Rekordwert sind laut BDEW vor allem der weitere Zubau sowie die günstigen Witterungsverhältnisse. Im Vorjahr lag der Anteil der erneuerbaren Energien an der Brutto-Stromerzeugung noch bei 24,1 Prozent. Insgesamt sank die Bruttostromerzeugung in diesem Jahr auf 610,4 Mrd. kWh (2013: 633,2).
In absoluten Zahlen stieg die Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien 2014 auf 157,4 Milliarden Kilowattstunden (Mrd. kWh; 2013: 152,4 Mrd. kWh). Das sind etwa 25,8 Prozent des gesamten Bruttostroms. Während die Erzeugung aus Windenergieanlagen um rund ein Prozent auf 52,4 Mrd. kWh zugenommen hat, produzierten Photovoltaikanlagen mit 35,2 Mrd. kWh fast 14 Prozent mehr Strom als im Vorjahr. Biomasse, einschließlich Bio-Siedlungsabfälle, konnte eine Steigerung um fünf Prozent von 46,6 Mrd. kWh auf 48,9 Mrd. kWh erzielen. Die Stromerzeugung aus Wasserkraft belief sich auf 20,8 Mrd. kWh.

25,6 Prozent aus Braunkohle
Damit sind die regenerativen Energien Stromquelle Nummer eins in Deutschland, wenn auch mit einem sehr knappen Vorsprung. Die Braunkohlekraftwerke sind nämlich auf einen Anteil an der Stromerzeugung von 25,6 Prozent (2013: 25,4 Prozent) gekommen. Steinkohlekraftwerke haben 18,0 Prozent (19,2 Prozent) zur Brutto-Stromerzeugung beigetragen und der Anteil der Kernenergie liegt bei 15,9 Prozent (15,4 Prozent). Der Anteil von Erdgas an der Stromerzeugung ist erneut gesunken auf 9,6 Prozent (10,7 Prozent). Dabei erzeugten Braunkohlekraftwerke rund 156,0 Mrd. kWh, Steinkohlekraftwerke 109,9 Mrd. kWh und Kernkraftwerke 96,9 Mrd. kWh. Erdgaskraftwerke haben in diesem Jahr etwa 58,5 Mrd. kWh Strom produziert. Insgesamt deckten die erneuerbaren Energien in diesem Jahr 27,3 Prozent des Brutto-Inlandsstromverbrauchs.

Quelle: IWR Online
© IWR, 2014

Weitere News und Informationen zum Thema:
Energiejahr 2014: Nur die Erneuerbaren legen zu
31 Prozent: Erneuerbare sind jetzt wichtigste Stromquelle
Zu den Studien des IWR
Termine und Veranstaltungen der Strombranche







Meldung drucken | E-Mail: Artikel empfehlen
 

IWR-Newsticker Erneuerbare Energien:
Anzeige


Firma   -im Profil-



Produkte   -Anzeige-
01.07.2016 - Strombörse: Kräftiger Strompreis-Anstieg im Juni 2016
01.07.2016 - Photovoltaik-Markt Deutschland passiert 40.000-MW-Schwelle – Ausbau weiter schwach
01.07.2016 - RENIXX gibt in neuer Konstellation nach: Solarcity Schlusslicht – Teslas Autopilot-System im Fokus – Gamesa größter Gewinner
01.07.2016 - Windenergie in Bayern kommt zum Stillstand
01.07.2016 - Elektromobilität: Kaufprämie in Deutschland startet – Rückschlag für Tesla
01.07.2016 - RENIXX-Check: Fester – Senvion und Vestas gefragt dank neuer Aufträge – neue Zusammensetzung ab Juli
01.07.2016 - Windturbinen-Produzent Senvion in Italien erfolgreich
30.06.2016 - Wirbel um rasierten Klimaschutzplan 2050
30.06.2016 - Warum IBC Solar mit Uniper kooperiert
30.06.2016 - RENIXX klettert weiter: Sunedison vor Senvion an der Spitze - Vestas mit weiteren Windkraft-Aufträgen
 
Solarenergie-News
01.07.2016 - Photovoltaik-Markt Deutschland passiert 40.000-MW-Schwelle – Ausbau weiter schwach
30.06.2016 - Warum IBC Solar mit Uniper kooperiert
29.06.2016 - Kompetenzzentrum Naturschutz und Energiewende nimmt Arbeit auf
29.06.2016 - RWE Innogy plus Netze und Vertrieb wird zu "innogy"
29.06.2016 - IBC Solar setzt auf Diesel-Photovoltaik-Hybridanlagen
28.06.2016 - Fazit Intersolar und ees Europe 2016: 43.000 Besucher aus 160 Ländern
 
Research-News
01.07.2016 - Strombörse: Kräftiger Strompreis-Anstieg im Juni 2016
01.07.2016 - Photovoltaik-Markt Deutschland passiert 40.000-MW-Schwelle – Ausbau weiter schwach
01.07.2016 - Windenergie in Bayern kommt zum Stillstand
30.06.2016 - Deutsche klar für Atomausstieg und gegen fossile Energien
30.06.2016 - Studie: Netzanbindungen für Offshore-Windparks gehen schneller und günstiger
29.06.2016 - Kompetenzzentrum Naturschutz und Energiewende nimmt Arbeit auf

 

Business- und Wirtschaftsthemen Erneuerbare Energien

  

Suche in IWR - Newsticker Original-Pressemitteilungen Produkte Firmenprofile



© IWR - Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien
iwr.de | IWR-Pressedienst.de | Windbranche.de | Offshore-Windenergie | ISolarbranche.de | Bioenergie-Branche |Solardachboerse.de | Energiejobs.de | Energiekalender.de | RenewablePress.com | RenewableEnergyIndustry | Windindustry | Offshore-Windindustry |

 
>> zurück
 
Home-IWREnglishWindenergieSolarenergieWasserkraftBioenergieGeoenergieEmail/Kontakt