IWR-Start | News | Windenergie | Offshore Windenergie | Solarbranche | Bioenergie | Energiejobs | Intern.

Top 50 Firmen | RENIXX World | Politik | Termine | Messen | Newsletter | | |
 
17.11.2015, 08:06 Uhr Meldung drucken | Artikel empfehlen

Forscher diskutieren: Wohin geht die Bioenergie-Reise

Leipzig – Ist die Bioenergie mehr als nur eine Reserve? Unter diesem Motto trafen sich in der vergangenen Woche rund 130 Bioenergie-Akteure aus Wirtschaft und Forschung in Leipzig. Eine eindeutige Antwort auf die Eingangsfrage konnte allerdings nicht gegeben werden.

Es handelte sich bei der Veranstaltung um die 6. Statuskonferenz des Förderprogramms „Energetische Biomassenutzung“ vom Bundeswirtschaftsministerium (BMWi). Die vorgestellten Ansätze für Verfahrensoptimierungen, energieeffiziente und flexibilisierte Anlagen sowie Partikelabscheider geben jedoch aus Sicht der Organisatoren wichtige Impulse für die Strom- und Wärmewende.

Fluktuierende Energien mit bedarfsgerechter Energie-Einspeisung flankieren
Ziel der Bioenergie-Forschung im Rahmen des BMWi-Programms „Energetische Biomassenutzung“ ist es vor allem, die fluktuierende Energiebereitstellung mit einer bedarfsgerechten Einspeisung von Strom und Wärme durch Bioenergie zu begegnen. Vor diesem Hintergrund beschäftigen sich mehrere Vorhaben speziell mit der Flexibilisierung von Biogasanlagen und Heizkraftwerken. Ein weiterer Schwerpunkt des Programms sowie der Konferenz lag in der katalytischen Emissionsminderung bei Verbrennungssystemen. Das Programm wird seit Juni 2015 mit einer neuen Förderbekanntmachung fortgeführt.
Zu den aktuellen politischen Herausforderungen der Energiewende nahm auf der 6. Statuskonferenz Dr. Karin Freier, Leiterin des Referats „Erneuerbare Energien Technologien“ am BMWi Stellung. Sie warb unter anderem für die mit dem EEG 2016 vorgesehene Umstellung der Förderung auf Ausschreibungsverfahren, bei dem die Förderhöhe wettbewerblich festgelegt wird. Ob und gegebenenfalls wie dieses für die Bioenergie umgesetzt werden soll, ist gegenwärtig noch offen.

Projekte werden vorgestellt: Power-to-Gas durch biologische Methanisierung

Zudem haben sich 13 neue Vorhaben vorgestellt. Die Bandbreite der Forschungsaktivtäten reicht von emissionsarmer Feuerungstechnik und neuen Brennstoffen über die Effizienzsteigerung von Biogasanlagen bis hin zur Flexibilisierung von Bioenergieanlagen. Auch die biologische Methanisierung zählt hier zu den innovativen Verfahren innerhalb der Bioenergieforschung. Anstatt wie bisher das Kohlendioxid aufwändig aus dem Biogas zu entfernen, wird das Gas mit Hilfe von Mikroorganismen und Wasserstoff zu Methan umgewandelt. Diese Methanisierung läuft auch unter dem Label Power-to-Gas und bietet eine intelligente Speicheroption im Konzert der Erneuerbaren Energien. In einem anderen Projekt forscht ein deutscher Kesselhersteller gemeinsam mit einem Energieforschungsinstitut an einem robusten und integrierten Elektrofiltersystem, das zur Marktreife weiterentwickelt werden soll. Diese hohe Anwendungsorientierung macht das Förderprogramm zum Initialzünder für eine rasche Markteinführung von kosten- und energieeffizienten Technologien.

Breite stofflicher und energetischer Anwendungen als Stärke der Bioenergie
In den Ideenräumen, einem offenem Format, diskutierten die Teilnehmer darüber hinaus die zukünftigen Optionen der einzelnen Technologien, sowie über Forschungsschwerpunkte und Handlungsempfehlungen für Wärme, Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) und Strom sowie für Netze und mögliche Speicherkonzepte. Eine besondere Chance für die Bioenergie liegt in der kombinierten Anwendung von Strom- und Wärme und im Zusammenspiel mit weiteren erneuerbaren Energietechnologien. In Zukunft gilt es, Lösungen zu erarbeiten, die Klimaschutz sowie Kosten- und Umwelteffizienz verbinden. Diese systemübergreifende Breite integrierter stofflicher und energetischer Anwendungen ist eine Stärke der Biomasse, so das Deutsche Biomasseforschungszentrum (DBFZ) als Organisator der Konferenz in Leipzig.

Quelle: IWR Online
© IWR, 2015

Mehr Nachrichten und Infos zum Thema Bioenergie:
KWK-Gesetz: Geballte Verbände-Power für mehr Kraft-Wärme-Kopplung
Energieforscher machen Druck für die Wärmewende
Energie-Veranstaltung: Schaltanlagen und Netzstationen für die Energieverteilung
Energie-Termin: Kabel- und Kabelgarnituren-Normung für Nieder- & Mittelspannungsnetze von EVU u. VNB
Biogas-Einspeisung bei Schmack Biogas
Stellenangebot: REETEC GmbH sucht Elektrofachkraft (m/w)







Meldung drucken | E-Mail: Artikel empfehlen
 

IWR-Newsticker Erneuerbare Energien:
Anzeige


Firma   -im Profil-



Produkte   -Anzeige-
16.10.2017 - Streit um Windenergie in Schleswig-Holstein
16.10.2017 - Börse: RENIXX schwächelt – Siemens Gamesa Schlusslicht nach kassierter Guidance – Ballard-Aktie gefragt
16.10.2017 - EEG-Umlage sinkt leicht
16.10.2017 - Rekord-Hurrikan trifft auf Europa
16.10.2017 - Gewinnwarnung: Siemens Gamesa leidet unter Preisdruck
16.10.2017 - KW 41/2017: RENIXX World tritt auf der Stelle - Goldman Sachs mischt Windturbinen-Hersteller auf - Gewinnwarnung
16.10.2017 - Stromverbindung nach Norwegen kommt voran
13.10.2017 - Nordex vergrößert Rotor-Durchmesser
13.10.2017 - Börse: RENIXX klettert – Nordex mit neuer Turbinenvariante – Dong Energy verbindet Windkraft mit Gas-Kraftwerken
13.10.2017 - Solarworld: Welche Gläubiger in die Röhre schauen
 
Bioenergie-News
11.10.2017 - EEG-Umlage soll 2018 leicht sinken
10.10.2017 - Erneuerbare Wärme: Marktanreiz-Programm in 2017 gefragt
04.10.2017 - Dong Energy benennt sich nach dänischem Physiker
28.09.2017 - Biokraftstoff-Aktie Verbio knickt trotz Rekordergebnis ein
21.09.2017 - Bioenergie-Forschung erhält neues Zentrum
20.09.2017 - Verbände kritisieren Bioenergie-Ausschreibungen und fordern Nachbesserungen
 
Veranstaltungs-News
12.10.2017 - Europa will als Batterie-Standort glänzen
09.10.2017 - Tesla: Absatzzahlen stark - Elektrotruck und Model 3 im Verzug
29.09.2017 - Verfassungs-Beschwerde gegen Offshore-Windenergie-Gesetz eingereicht
27.09.2017 - Steigendes Interesse an Energiespeicher-Messe
26.09.2017 - Österreich: 1.000 MW Windenergie im Burgenland
25.09.2017 - BBWind hofft weiter auf Windenergie in NRW

 

Business- und Wirtschaftsthemen Erneuerbare Energien

  

Suche in IWR - Newsticker Original-Pressemitteilungen Produkte Firmenprofile


© IWR - Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien

Energie Business Verbund
Presse IWR-Pressedienst.de | Marketing Firmen | Stellen Energiejobs.de | Messen Energiekalender.de |

Energiethemen- und Branchenverbund
iwr.de |Windbranche.de | Offshore-Windenergie | ISolarbranche.de | Bioenergie-Branche |Solardachboerse.de |RenewablePress.com | RenewableEnergyIndustry | Windindustry | Offshore-Windindustry | Energiefirmen | Energiespeicher | Energieeffizienz

Verbraucher
Strompreisrechner.de | Stromtarife.de | Solardachboerse.de | Energiehandwerker.de

 
>> zurück
 
Home-IWREnglishWindenergieSolarenergieWasserkraftBioenergieGeoenergieEmail/Kontakt