IWR-Start | News | Windenergie | Offshore Windenergie | Solarbranche | Bioenergie | Energiejobs | Intern.

Top 50 Firmen | RENIXX World | Politik | Termine | Messen | Newsletter | | |
 
03.02.2016, 08:15 Uhr Meldung drucken | Artikel empfehlen

E.ON pumpt über zehn Milliarden Euro in erneuerbare Energie

Düsseldorf/Essen - Ein Leistungsupgrade für den Nordsee-Windpark Amrumbank West von 288 auf 302 Megawatt gab den Ausschlag. Durch diese Anschaffung hat E.ON die Marke von 10 Milliarden Euro Netto-Investitionen in das Geschäftsfeld erneuerbare Energie überschritten.

Nach Angaben des Energiekonzerns hat kein anderer deutscher Energieversorger viel Geld in erneuerbare Energie investiert. Auch in der globalen Rangliste für Wind Offshore ist E.ON kürzlich auf Platz zwei vorgerückt. Ein ähnlich hoher Anteil an Investitionen entfällt auf Wind Onshore. Hier ist E.ON weltweit Nummer zwölf und hat vor allem in den USA eine starke Position aufgebaut, so das Unternehmen.

Erneuerbare E.ON-Anlagen sparen 60 Mio. Tonnen CO2 ein

Die Erzeugung von erneuerbarer Energie aus E.ON-Anlagen leiste einen großen Beitrag zum Klimaschutz. Der regenerative Erzeugungspark habe bislang den Ausstoß von mehr als 60 Millionen Tonnen CO2 vermieden. Die Menge ist vergleichbar mit dem CO2-Ausstoß, den eine Metropole wie Berlin in sechs Jahren verursacht.

Neue E.ON mit regenerativen Energien, Energienetzen und Kundenlösungen

Nach dem Aufbau einer eigenen Einheit für erneuerbare Energie im Jahr 2007 bildet dieses Geschäftsfeld inzwischen eine tragende Säule der E.ON-Strategie, gemeinsam mit Energienetzen und Kundenlösungen. Der Ausbau soll auch in Zukunft kontinuierlich weiter gehen. Derzeit errichtet E.ON in Texas den Onshore-Windpark Colbeck’s Corner mit einer Leistung von 200 Megawatt (MW) sowie den Offshore-Windpark Rampion in der britischen Nordsee mit 400 MW Leistung.

Motto-Kuchen für knapp 2.500 Mitarbeiter am E.ON Campus Essen

Michael Lewis, CEO der Erneuerbaren-Sparte bei E.ON: „Wir sind stolz auf das Erreichte. Wir werden weiter investieren und hart dafür arbeiten, Erneuerbare Energie wettbewerbsfähig und damit so kostengünstig wie möglich für unsere Kunden zu machen.“ Zur Feier des Tages spendierte das Unternehmen den knapp 2.500 Mitarbeitern am E.ON Campus in Essen Kuchen, der mit Motiven aus dem Bereich erneuerbarer Energie verziert war.

Quelle: IWR Online
© IWR, 2016

Weitere News und Infos aus der Energiewirtschaft:
Offshore-Windprojekt Rampion: E.ON macht sich an die Arbeit
E.ON vollzieht operative Trennung der Geschäftsbereiche
Presse-Infos: Wie lange reichen Öl, Gas und Kohle noch
Zum Top-50-Ranking der Regenerativen Energiewirtschaft







Meldung drucken | E-Mail: Artikel empfehlen
 

IWR-Newsticker Erneuerbare Energien:
Anzeige


Firma   -im Profil-



Produkte   -Anzeige-
20.09.2017 - Eon und Uniper auf Konfrontations-Kurs wegen Fortum-Angebot
20.09.2017 - Verband fordert Beibehaltung des Einspeisevorrangs für erneuerbare Energien
20.09.2017 - Deutsche Forschergruppe will Wasserstoff-Produktion günstiger machen
20.09.2017 - Börse: RENIXX und Dax träge – Siemens Gamesa punktet mit Argentinien-Auftrag – Eon vor Uniper-Verkauf?
20.09.2017 - Positive Analysten-Kommentare für Nordex und Vestas
20.09.2017 - Solaroffensive Hamburg startet
20.09.2017 - Börse: RENIXX freundlich – Plug Power an der Spitze – Analysten stufen Nordex-Aktie hoch – Siemens Gamesa legt nach
20.09.2017 - Verbände kritisieren Bioenergie-Ausschreibungen und fordern Nachbesserungen
19.09.2017 - Forscher entwickeln wegweisende Energie-Software für Deutschland
19.09.2017 - FGH stellt erstes Hochspannungs-Anlagenzertifikat aus
 
Strom-News
20.09.2017 - Eon und Uniper auf Konfrontations-Kurs wegen Fortum-Angebot
20.09.2017 - Verband fordert Beibehaltung des Einspeisevorrangs für erneuerbare Energien
20.09.2017 - Deutsche Forschergruppe will Wasserstoff-Produktion günstiger machen
20.09.2017 - Börse: RENIXX und Dax träge – Siemens Gamesa punktet mit Argentinien-Auftrag – Eon vor Uniper-Verkauf?
20.09.2017 - Positive Analysten-Kommentare für Nordex und Vestas
20.09.2017 - Solaroffensive Hamburg startet
 
Offshore-News
19.09.2017 - FGH stellt erstes Hochspannungs-Anlagenzertifikat aus
19.09.2017 - Siemens Gamesa: Neue Windenergie-Projekte onshore und offshore
15.09.2017 - Thüringer Strombrücke geht vollständig in Betrieb
15.09.2017 - Husum Wind endet – Wab: EEG hat Ziel komplett verfehlt
14.09.2017 - Windenergie - neuer Leistungsrekord knapp verpasst
14.09.2017 - Husum Wind: Sturmgefahr ausgestanden - Projektierer und Betreiber erreichen Meilensteine

 

Business- und Wirtschaftsthemen Erneuerbare Energien

  

Suche in IWR - Newsticker Original-Pressemitteilungen Produkte Firmenprofile


© IWR - Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien

Energie Business Verbund
Presse IWR-Pressedienst.de | Marketing Firmen | Stellen Energiejobs.de | Messen Energiekalender.de |

Energiethemen- und Branchenverbund
iwr.de |Windbranche.de | Offshore-Windenergie | ISolarbranche.de | Bioenergie-Branche |Solardachboerse.de |RenewablePress.com | RenewableEnergyIndustry | Windindustry | Offshore-Windindustry | Energiefirmen | Energiespeicher | Energieeffizienz

Verbraucher
Strompreisrechner.de | Stromtarife.de | Solardachboerse.de | Energiehandwerker.de

 
>> zurück
 
Home-IWREnglishWindenergieSolarenergieWasserkraftBioenergieGeoenergieEmail/Kontakt