IWR-Start | News | Windenergie | Offshore Windenergie | Solarbranche | Bioenergie | Energiejobs | Intern.

Energiejobs-Newsletter | RENIXX World | Veranstaltungen | Stromwechsel | Newsletter | | |
 
13.09.2016, 07:59 Uhr Meldung drucken | Artikel empfehlen

Stoppt der Vogelschutz die Windenergie in Baden-Württemberg?

Wiesbaden/Wertheim – Der Windenergie-Projektentwickler Abo Wind hat die Planungen eines Windparks in Baden-Württemberg eingestellt. Der Grund liegt in den Auflagen zum Schutz der Vögel. Für den Projektierer eine alarmierende Entwicklung.

Es geht um das Projekt Dertingen/Wertheim im Main-Tauber-Kreis in der Nähe von Würzburg. Abo Wind teilt mit, dass ein im Juli 2015 veröffentlichtes Hinweispapier zum Vogelschutz der Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg (LUBW) der Grund dafür ist, dass die Planung eingestellt wurde. Das Papier ist für die Genehmigungsbehörde bindend und macht den wirtschaftlichen Betrieb von Windparks im Offenland nach Einschätzung des Projektierers so gut wie unmöglich.

Akzeptiertes Projekt in ausgewiesener Konzentrationszone kann nicht realisiert werden
Gut 50 engagierte Grundstückseigentümer aus den umliegenden Ortschaften hatten sich zu einer Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR) zusammengeschlossen, um das Windenergie-Projekt zu ermöglichen. Da zudem kein Rotmilanhorst im Umkreis von 1,6 Kilometern existiert, schienen die Voraussetzungen günstig. Trotzdem kann der Windpark nun nicht realisiert werden. Für Urta Steinhäuser, Bereichsleiterin für die Windkraftplanung in Deutschland bei Abo Wind, handelte es sich um einen vor Ort sehr gut akzeptierten Standort mit ordentlichen Windverhältnissen innerhalb einer ausgewiesenen Konzentrationszone für Windkraft. Dass dieses Projekt nun nicht realisiert werden kann, ist aus Sicht von Steinhäuser alarmierend: „Denn wenn es sich sogar an diesem Standort nicht lohnt, einen Windpark im Offenland zu errichten, wird es in Baden-Württemberg wohl kaum mehr möglich sein.“

Windkraftanlagen müssen bei Acker-Arbeiten stillstehen
Doch die bindenden „Hinweise zur Bewertung und Vermeidung von Beeinträchtigungen von Vogelarten bei Bauleitplanung und Genehmigung für Windenergieanlagen“ der LUBW beinhalten im Wesentlichen drei Vorgaben zum Schutz des Rotmilans, die das Projekt in Wertheim zu Fall gebracht haben. Anlagen, die in Nahrungshabitaten von Rotmilanen liegen, müssen für vier Tage abgeschaltet werden, wenn im Umkreis von 300 Metern der Boden bearbeitet wird, also ein Landwirt zum Beispiel mäht, mulcht oder pflügt. Überdies gelten strenge Vorgaben für die Bewirtschaftung der Ackerflächen am Fuß der Windenergieanlage. Außerdem ist das Anlegen großer Ablenkflächen für Rotmilane erforderlich.

Steinhäuser: Rotmilane alles andere als selten
Steinhäuser: „Unter anderem zum Schutz der Rotmilane waren wir bereit, den geplanten Windpark von vier auf zwei Anlagen zu reduzieren. Dann hätte er dauerhaft eine Fläche von 0,6 Hektar beansprucht. Nach den Vorgaben der LUBW hätten wir dafür Ablenkflächen in einer Größenordnung von 14,4 Hektar anlegen und regelmäßig bewirtschaften müssen.“ Für Steinhäuser ist dies in Kombination mit den übrigen Vorgaben unverhältnismäßig. Dabei habe sich die Population des Rotmilans in Baden-Württemberg in den letzten Jahren verdoppelt hat. Der Rotmilan sei alles andere als selten, so die Windenergiemanagerin.

Quelle: IWR Online

© IWR, 2016

Weitere News und Infos zum Thema Windenergie:
Was der Windenergieausbau für Rotmilan und Mäusebussard bedeutet
Neues Windenergie-Bündnis wettert gegen Blockade des NABU
Abo Wind im Profil
Job: Siemens sucht Senior PV Manager Utility Scale
Veranstaltung: Steuerpraxis 2017 - Aktuelle Fragen und Schwerpunkte - EW Medien und Kongresse GmbH
Weitere Infos und Firmen auf Windbranche.de








Meldung drucken | E-Mail: Artikel empfehlen
 

IWR-Newsticker Erneuerbare Energien:
IWR-Pressedienst   

Siemens AG

Nordex-Gruppe erweitert AW3000-Plattform um eine 140-Meter-Rotor-Variante




Energiejob-Angebote

Siemens AG

Senior Technical Support Manager (m/w) PV Utility Scale



Anzeige


20.10.2017 - Berlin beschließt Ausstieg aus der Kohle bis 2030
20.10.2017 - Unterwasser-Strömungsturbinen stellen Weltrekord auf
20.10.2017 - Börse: RENIXX legt zu – Goldwind spitze – Nordex Schlusslicht nach Analysten-Kommentar – GE stark bei Erneuerbaren
20.10.2017 - Nordex, Senvion und Vestas mit Projekten und Innovationen
20.10.2017 - Neuzulassungen von Elektroautos mehr als verdoppelt
20.10.2017 - Börse: RENIXX miserabel – Ballard Power und Tesla unter den Verlierern – Vestas beteiligt sich an großem Hybrid-Kraftwerk
20.10.2017 - Varta mit kraftvollem Börsengang
19.10.2017 - Skandinavier investieren fast vier Milliarden Euro in Batteriefabrik
19.10.2017 - Wie intelligentes Lademanagement Kosten für E-Autos senkt
19.10.2017 - Aktien: RENIXX runter – China-Aktien verlieren - Nordex gefragt nach Nordirland-Auftrag - Varta stark beim Börsen-Debüt
 
News zur Firma "ABO Wind AG"
11.10.2017 - Abo Wind und EnBW klotzen beim Windenergie-Ausbau
04.10.2017 - Abo Wind verdoppelt Überschuss
24.08.2017 - Husum Wind 2017 - die ersten technischen Trends
27.07.2017 - Abo Invest kauft neuen Windpark in Finnland
10.07.2017 - Abo Wind erhöht Prognose
29.06.2017 - Neue Windparks im Hunsrück eingeweiht
 
Windenergie-News
20.10.2017 - Nordex, Senvion und Vestas mit Projekten und Innovationen
18.10.2017 - Windindustrie: Generatoren für Senvion und Rotorblätter für Goldwind
18.10.2017 - Energiequelle "sprudelt" seit 20 Jahren
18.10.2017 - Proaktives Verteilnetz leistet Beitrag zur Energiewende
17.10.2017 - EEG-Umlage 2018: Reformrufe bei Strom-Abgaben werden lauter
16.10.2017 - Streit um Windenergie in Schleswig-Holstein

 

Business- und Wirtschaftsthemen Erneuerbare Energien

  

Suche in IWR - Newsticker Original-Pressemitteilungen Produkte Firmenprofile


© IWR - Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien

IWR Digitale Medien - One Stop Media Shop für die Energiewirtschaft
Pressemitteilungen IWR-Pressedienst.de | Marketing Energiefirmen.de | Recruiting Energiejobs.de | Termine Energiekalender.de |

Energienetzwerk der Energiewirtschaft und Branchenverbund
iwr.de |Windbranche.de | Offshore-Windenergie | Solarbranche.de | Bioenergie-Branche | Solardachboerse.de | RenewablePress.com | RenewableEnergyIndustry | Windindustry | Offshore-Windindustry | Energiefirmen | Energiespeicher | Energieeffizienz | Klimaschutz | Windkalender | Stromkalender

Verbraucherportale Energie - Strom- und Gasanbieter
Strompreisrechner.de | Stromtarife.de | Solardachboerse.de | Energiehandwerker.de

 
>> zurück
 
Home-IWREnglishWindenergieSolarenergieWasserkraftBioenergieGeoenergieEmail/Kontakt