IWR-Start | News | Windenergie | Offshore Windenergie | Solarbranche | Bioenergie | Energiejobs | Intern.

Top 50 Firmen | RENIXX World | Politik | Termine | Messen | Newsletter | | |
 
04.05.2017, 08:33 Uhr Meldung drucken | Artikel empfehlen

Vestas und juwi unterzeichnen Windenergie-Rahmenvertrag

Wörrstadt - Der dänische Windkraftanlagen-Hersteller Vestas und der rheinland-pfälzische Projektentwickler juwi haben einen neuen Rahmenvertrag abgeschlossen. Darin sind die Konditionen für den zukünftigen Erwerb von Vestas-Turbinen geregelt.

Am Firmensitz von juwi in Wörrstadt haben die beiden Unternehmen den Rahmenvertrag über die Kauf- und Servicekonditionen für diverse Modelle der 3 MW-Plattform von Vestas unterzeichnet. Damit legten die Unternehmen den Grundstein für ihre weitere Zusammenarbeit unter dem neuen Erneuerbaren-Energien-Gesetz (EEG).

Neuentwickelte Vestas-Turbinen für kommende Ausschreibungsrunden
Über den Umfang und die Konditionen des Rahmenvertrags vereinbarten beide Parteien Stillschweigen. Die Unternehmen teilten lediglich mit, dass es in dem Vertrag auch um die neuentwickelten Vestas-Anlagentypen V126-3.45 und V136-3.45 geht. „Vestas und juwi verbindet eine langjährige vertrauensvolle Zusammenarbeit bei gemeinsamen Projekten im In- und Ausland. Die neu entwickelten Anlagentypen der 3 MW-Plattform passen sehr gut zu unserem Projektportfolio.“ erklärt, Christiane Beer, die als zuständige Key-Account Managerin im Anlageneinkauf den Rahmenvertrag seitens juwi verhandelte. Juwi-Einkaufsleiter Maximilian Nowak ergänzt: „Mit Blick auf die kommenden Ausschreibungsrunden haben wir ein überzeugendes und leistungsstarkes Gesamtpaket mit Vestas vereinbart.“

Juwi hat bereits rund 200 Vestas-Turbinen errichtet
Die neuentwickelten Vestas-Anlagentypen die V126-3.45 MW und die V136-3.45 MW bauen auf die Technologie der V112-3.0 MW auf und sind vor allem für Standorte mit geringen Windgeschwindigkeiten vorgesehen. Bislang haben Vestas und juwi mehr als 50 Projekte mit rund 200 Anlagen gemeinsam realisiert. Der größte gemeinsame Windpark, der Waldstandort „Obere Kyll“, liegt in einer windstarken Region im Landkreis Vulkaneifel in Rheinland-Pfalz. Seit 2016 drehen sich dort zwölf Vestas-Anlagen des Typs V112. Zwei weitere sind derzeit im Bau. Bislang hat juwi im Windbereich weltweit mehr als 900 Windenergie-Anlagen mit einer Leistung von mehr als 2.000 Megawatt an rund 150 Standorten realisiert.

Quelle: IWR Online
© IWR, 2017

Weitere News und Infos aus der Windbranche
So nachhaltig wirtschaftet Nordex
Vestas gewinnt Repowering-Auftrag in Deutschland
CEE Group erwirbt Windpark mit einer Kapazität von 27,6-Megawatt in Brandenburg
Windenergie bei juwi
Karriere in der Windbranche: Windwärts sucht Projektmanager Projektfinanzierung (m/w)
Energie-Termin: 26. Spreewind Windenergietage







Meldung drucken | E-Mail: Artikel empfehlen
 

IWR-Newsticker Erneuerbare Energien:
Anzeige


Firma   -im Profil-



Produkte   -Anzeige-
17.10.2017 - Batterie-Spezialisten Voltabox und Varta an die Börse
17.10.2017 - Börse: RENIXX sinkt um 0,7 Prozent – Siemens Gamesa zu abhängig vom indischen Markt? – VW nimmt Tesla ernst
17.10.2017 - Energetische Gebäudesanierung: DUH und DMB plädieren für sozialverträglichen Klimaschutz
16.10.2017 - Streit um Windenergie in Schleswig-Holstein
16.10.2017 - Börse: RENIXX schwächelt – Siemens Gamesa Schlusslicht – Ballard-Aktie gefragt
16.10.2017 - EEG-Umlage sinkt leicht
16.10.2017 - Rekord-Hurrikan trifft auf Europa
16.10.2017 - Gewinnwarnung: Siemens Gamesa leidet unter Preisdruck
16.10.2017 - KW 41/2017: RENIXX World tritt auf der Stelle - Goldman Sachs mischt Windturbinen-Hersteller auf - Gewinnwarnung
16.10.2017 - Stromverbindung nach Norwegen kommt voran
 
News zur Firma "juwi AG"
30.08.2017 - Juwi baut große Windparks im Saarland
23.08.2017 - Juwis erster Windpark in Brandenburg
10.04.2017 - juwi-Gruppe erneut in Südafrika erfolgreich
27.01.2017 - Juwi überschreitet Marke von 2.000 MW Windkraftleistung
22.11.2016 - juwi Solarkraftwerk günstiger als Kohlestrom
13.10.2016 - juwi baut Solarkraftwerk in Japan
 
Windenergie-News
16.10.2017 - Streit um Windenergie in Schleswig-Holstein
16.10.2017 - EEG-Umlage sinkt leicht
16.10.2017 - Rekord-Hurrikan trifft auf Europa
16.10.2017 - Stromverbindung nach Norwegen kommt voran
13.10.2017 - Nordex vergrößert Rotor-Durchmesser
13.10.2017 - Koalitionsvertrag: Neue niederländische Regierung nimmt Klimaschutz ernst

 

Business- und Wirtschaftsthemen Erneuerbare Energien

  

Suche in IWR - Newsticker Original-Pressemitteilungen Produkte Firmenprofile


© IWR - Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien

Energie Business Verbund
Presse IWR-Pressedienst.de | Marketing Firmen | Stellen Energiejobs.de | Messen Energiekalender.de |

Energiethemen- und Branchenverbund
iwr.de |Windbranche.de | Offshore-Windenergie | ISolarbranche.de | Bioenergie-Branche |Solardachboerse.de |RenewablePress.com | RenewableEnergyIndustry | Windindustry | Offshore-Windindustry | Energiefirmen | Energiespeicher | Energieeffizienz

Verbraucher
Strompreisrechner.de | Stromtarife.de | Solardachboerse.de | Energiehandwerker.de

 
>> zurück
 
Home-IWREnglishWindenergieSolarenergieWasserkraftBioenergieGeoenergieEmail/Kontakt