IWR-Start | News | Windenergie | Offshore Windenergie | Solarbranche | Bioenergie | Energiejobs | Intern.

Top 50 Firmen | RENIXX World | Politik | Termine | Messen | Newsletter | | |
 
09.08.2017, 14:47 Uhr Meldung drucken | Artikel empfehlen

Genehmigung für 1.200 MW Offshore Windpark erteilt

Glasgow – Die britische Regierung hat die Genehmigung für ein großes Offshore-Windenergieprojekt in der Nordsee erteilt. Der britische Energieminister Greg Clark hat grünes Licht für die weiteren Projektplanungen gegeben.

Der Ausbau der Offshore Windenergie in der Nordsee gewinnt weiter an Fahrt. Mit dem jüngsten Offshore-Projekt auf britischem Territorium können nun Windenergieanlagen mit einer Leistung von bis zu 1.200 Megawatt (MW) installiert werden. Es geht um das Projekt „East Anglia Three“, das die Iberdrola-Tochter Scottishpower Renewables realisieren will.

Größere und effizientere Offshore-Windkraftanlagen können errichtet werden
Das erteilte Planungseinverständnis erlaubt nun laut Scottishpower Renewables die Installation von größeren und effizienteren Offshore-Windkraftanlagen der nächsten Generation. Die Gesamthöhe der Turbinen, die in dem Seegebiet 69 Kilometer vor der Küste von Norfolk errichtet werden, darf demnach bis zu 247 Meter betragen. Scottishpower Renewables erwartet, dass die neuen Turbinen den Offshore-Windstrom zu einer der günstigsten Formen von CO2-freier Elektrizität machen werden. Der Tarif für den Strom von East Anglia One habe bereits mit 11,9 britischen Pence pro Kilowattstunde (kWh, umgerechnet 13,1 Eurocent) einen Bestwert im Vereinigten Königreich erreicht. Man geht bei Scottishpower Renewables davon aus, dass diese Kosten noch weiter sinken werden.

Bis zu 172 große Offshore-Windturbinen
Keith Anderson, CEO von Scottishpower Renewables, erklärte, dass die Offshore-Windkraft die Versprechen gehalten habe. Der Sektor habe sämtlichen technischen und politischen Herausforderungen standgehalten. Innerhalb von weniger als einem Jahrzehnt habe der Sektor einen substanziellen Beitrag zur Stromversorgung übernommen und tausende hochqualifizierte Jobs kreiert. Scottishpower Renewables setzt nun gerade das Projekt East Anglia One mit 714 MW Leistung um. Dieser Windpark soll 2020 den Betrieb aufnehmen können. Zudem entwickelt das Unternehmen weitere Projekte mit insgesamt 3.500 MW Leistung. East Anglia Three wird auf einer Nordseefläche von 305 Quadratkilometern geplant und könnte Platz für bis zu 172 Offshore-Windturbinen bieten.

Quelle: IWR Online
© IWR, 2017

Weitere Nachrichten und Infos aus der Offshore-Windindustrie
Dong verkauft Anteile am Offshore-Windpark Borkum Riffgrund 2
Erster Offshore Windpark in Estland rückt näher
Offshore Windpark Wikinger nimmt nächste Hürde
Offshore-Windprojekte von wpd
EJ: Gemeinsame Kirchenverwaltung der Ev.-Luth. Kirche sucht Klimaschutzmanager/in
Type and Project Certification Workshop - Wind Farms







Meldung drucken | E-Mail: Artikel empfehlen
 

IWR-Newsticker Erneuerbare Energien:
Anzeige


Firma   -im Profil-



Produkte   -Anzeige-
18.10.2017 - Börse: RENIXX legt zu mit Jinkosolar und Solaredge an der Spitze – Windtitel Vestas, Nordex und Suzlon schwächeln
18.10.2017 - NRW fördert Elektromobilität mit staatlicher Prämie
17.10.2017 - Startschuss für Biomasse-Algenproduktion
17.10.2017 - EEG-Umlage 2018: Reformrufe bei Strom-Abgaben werden lauter
17.10.2017 - Börse: RENIXX freundlich – Scatec und Verbund stark – Vestas schwach trotz neuer Turbine für China
17.10.2017 - Solarstrom-Vergütung fällt bei Ausschreibung unter 5 Cent
17.10.2017 - Batterie-Spezialisten Voltabox und Varta an die Börse
17.10.2017 - Börse: RENIXX sinkt um 0,7 Prozent – Siemens Gamesa zu abhängig vom indischen Markt? – VW nimmt Tesla ernst
17.10.2017 - Energetische Gebäudesanierung: DUH und DMB plädieren für sozialverträglichen Klimaschutz
16.10.2017 - Streit um Windenergie in Schleswig-Holstein
 
Strom-News
18.10.2017 - Börse: RENIXX legt zu mit Jinkosolar und Solaredge an der Spitze – Windtitel Vestas, Nordex und Suzlon schwächeln
18.10.2017 - NRW fördert Elektromobilität mit staatlicher Prämie
17.10.2017 - EEG-Umlage 2018: Reformrufe bei Strom-Abgaben werden lauter
17.10.2017 - Börse: RENIXX freundlich – Scatec und Verbund stark – Vestas schwach trotz neuer Turbine für China
17.10.2017 - Solarstrom-Vergütung fällt bei Ausschreibung unter 5 Cent
17.10.2017 - Batterie-Spezialisten Voltabox und Varta an die Börse
 
Projektierer-News
17.10.2017 - Solarstrom-Vergütung fällt bei Ausschreibung unter 5 Cent
16.10.2017 - Streit um Windenergie in Schleswig-Holstein
12.10.2017 - Solarenergie: Neue Projekte und Partnerschaften von IBC Solar, Sunpower und Solarwatt
11.10.2017 - Fünf neue GE-Windkraftanlagen für Münster
11.10.2017 - Innogy übernimmt Offshore-Windprojekt Triton Knoll vollständig
11.10.2017 - Abo Wind und EnBW klotzen beim Windenergie-Ausbau

 

Business- und Wirtschaftsthemen Erneuerbare Energien

  

Suche in IWR - Newsticker Original-Pressemitteilungen Produkte Firmenprofile


© IWR - Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien

Energie Business Verbund
Presse IWR-Pressedienst.de | Marketing Firmen | Stellen Energiejobs.de | Messen Energiekalender.de |

Energiethemen- und Branchenverbund
iwr.de |Windbranche.de | Offshore-Windenergie | ISolarbranche.de | Bioenergie-Branche |Solardachboerse.de |RenewablePress.com | RenewableEnergyIndustry | Windindustry | Offshore-Windindustry | Energiefirmen | Energiespeicher | Energieeffizienz

Verbraucher
Strompreisrechner.de | Stromtarife.de | Solardachboerse.de | Energiehandwerker.de

 
>> zurück
 
Home-IWREnglishWindenergieSolarenergieWasserkraftBioenergieGeoenergieEmail/Kontakt