01.09.2017, 13:39 Uhr

Nordex stellt erstmals Turbine der 4-MW Klasse auf Husum Wind vor

Hamburg - Der Windkraftanlagen-Hersteller Nordex tritt mit einer neuen, hochflexiblen Turbine in die 4-MW-Klasse ein. Vorgestellt wird die Windkraftanlage für das Binnenland auf der diesjährigen Husum Wind.

Nordex erweitert sein Produktangebot der Delta-Reihe. Die neue Windkraftanlage mit einer Leistung von 4 bis 4,5 MW ist je nach Standortbedingungen flexibel einsetzbar und zählt Stand heute zu den leisesten Binnenland-Windkraftanlage dieser Leistungsklasse.

Nordex mit variablem Anlagen- und Leistungskonzept

Die N149/4.0-4.5 Windkraftanlage kann eine Vielzahl von standortspezifischen Anforderungen bedienen. Weil die Maximalleistung der Anlage variabel zwischen 4,0 und 4,5 MW liegt, lässt sie sich optimal an die jeweiligen Vorgaben des Netzbetreibers, an die örtlichen Windbedingungen und Schallanforderungen anpassen. Dies ermöglicht es auch, innerhalb eines Windparks über unterschiedliche Maximalleistungen einzelner Turbinen den Gesamtertrag zu optimieren. Die N149/4.0-4.5 stellt auf Grund der Flexibilität damit sicher, dass der höchstmögliche Energieertrag erwirtschaftet wird, so Nordex: bis zu 32 Prozent mehr im Vergleich zur speziell für Deutschland entwickelten Schwachwindanlage N131/3300.

Neue Nordex-Anlage zählt zu den leisesten Turbinen der 4-MW-Klasse

Der maximale Schalleistungspegel der N149/4.0-4.5 liegt zwischen 103,6 dB(A) und 106,1 dB(A) – damit ist sie heute die leiseste Anlage der 4,0-4,5 MW Klasse für das Binnenland, teilte Nordex mit. Darüber hinaus kann die Turbine an besonders schallkritischen Standorten in einer Vielzahl von schalloptimierten Betriebsweisen gesteuert werden. Diese können individuell nach Windrichtung, Tageszeit, Außentemperatur oder auch Feiertagen gesteuert werden, um die Schallbelastung so gering wie möglich zu halten und baurechtliche Vorgaben zu erfüllen. Das Turmangebot umfasst vorerst Nabenhöhen zwischen 105 und 164 Metern. Nordex plant den Start der Serienproduktion der N149/4.0-4.5 für 2019.

Quelle: IWR Online

© IWR, 2017