08.12.2017, 08:07 Uhr

Armeniens erstes Solarkraftwerk ist fertig

Shanghai – In Armenien wurde das erste Solarkraftwerk des Landes fertiggestellt. Die Module lieferte der Weltmarktführer Jinkosolar. Gespräche über einen größeren Auftrag laufen bereits.

Jinkosolar hat polykristalline Photovoltaik(PV)-Panels für das erste Solarkraftwerk Armeniens geliefert. Es geht zunächst um 1 Megawatt (MW) Leistung.

Projektierer plant weiteres 55-MW-Kraftwerk

Das erste Solarkraftwerk Armenien besteht aus etwa 3.700 hocheffizienten PV-Modulen und verfügt über eine Leistung von 1 MW. Das Kraftwerk Talin-1 soll für mindestens 25 Jahre Strom produzieren. „Talin-1 ist im Moment das größte Solarkraftwerk Armeniens und kann den Bedarf von fast 400 Familien decken“, erläutert Hayk Chobanyan, Geschäftsführer von Arpi Solar, das Talin-1 entwickelt hat. Mit dem Kraftwerk leite man den Einzug großer Solarkraftwerk in Armenien ein. Arpi Solar will bald mit der Entwicklung weiteren großen Solarkraftwerks mit einer Leistung von 55 MW in Masrik in der Region Gegharkunik beginnen.

Talin-1 ist neuer Solar-Standard für Armenien

„Talin-1 setzt einen neuen Standard für den Solar-Bereich in Armenien“ unterstreicht auch Vize-Energieminister Hayk Harutyunyan und hebt die Ingenieursleistungen Armeniens hervor, wodurch das Kraftwerk in 20 Tagen fertiggestellt werden konnte. Dies stelle die Wettbewerbsfähigkeit der armenischen Bauunternehmen heraus.

Stromexporteur Armenien setzt auf Wasser, Gas und Atom

Armenien setzt bei den Erneuerbaren bislang hauptsächlich auf Wasserkraft. Das zentralasiatische Land mit knapp 3 Millionen Einwohnern erzeugt mit fast 1.300 MW Wasserkraftleistung im Jahr 2,2 Mrd. Kilowattstunden (kWh) Strom. Das entspricht etwa 40 Prozent des gesamten Stromverbrauchs von rd. 5,4 Mrd. kWh. Weitere jeweils etwa 2,8 Mrd. kWh stammen aus Gaskraftwerken sowie einem 375-MW-Atomkraftwerk aus dem Jahr 1980. Armenien exportiert fast 20 Prozent seiner gesamten Bruttostromerzeugung von 7,8 Mrd. kWh.

Quelle: IWR Online

© IWR, 2017