IWR-Start | News | Windenergie | Offshore Windenergie | Solarbranche | Bioenergie | Energiejobs | Intern
Energiejobs-Newsletter | RENIXX World | Veranstaltungen | Stromwechsel | Newsletter | |
 
15.12.2017, 15:01 Uhr Meldung drucken | Artikel empfehlen

Kaiserwetter holt erfahrenen Banker und schließt Kooperation mit SAP

Hamburg - Die Kaiserwetter GmbH aus Hamburg hat im vergangenen Jahr ein neues Tool für das digitale Portfolio-Management von Wind-, Solar- oder Bioenergie-Anlagen in Betrieb genommen. Für das weitere Wachstum erhält Kaiserwetter nun Verstärkung durch einen erfahrenen Banker.

Das digitale Portfolio-Management von Erneuerbare-Energien-Assets in Echtzeit hat für rendite- und risikooptimierte Investitionen in Erneuerbare-Energien eine hohe Bedeutung. Kaiserwetter hat sich für seine Management Plattform Aristoteles mit SAP nun einen starken Kooperationspartner an Bord geholt.

Lars Hülsmann wird Global Head of Business Development
Das Hamburger Unternehmen Kaiserwetter Energy Asset Management GmbH, ein unabhängiger Dienstleister für das Management von Wind- und Solarparks, hat sein Führungsteam mit einem international erfahrenen Banker und Manager erweitert. Seit Dezember ist Lars Hülsmann als Global Head of Business Development aktiv. Hanno Schoklitsch, Geschäftsführer von Kaiserwetter zeigt sich erfreut über den Neuzugang: Das Know-how von Lars Hülsmann an der Schnittstelle zwischen Erneuerbaren Energien und dem Finanzsektor sowie seine Managementerfahrungen werden Kaiserwetter wichtige Impulse für die weitere Entwicklung geben, so Stocklitsch. Hülsmann begann seine berufliche Karriere im Firmenkundengeschäft der HypoVereinsbank, bevor er dort ins Investmentbanking wechselte. Später hatte er leitende Funktionen bei Dresdner Kleinwort Investment Bank in London inne. Anschließend war er für unterschiedliche Banken und als selbständiger Berater mit dem Schwerpunkt Energie tätig.
Kaiserwetter habe mit Aristoteles ein Produkt im Köcher, das entscheidende Impulse im weltweiten Markt der Erneuerbaren Energien geben kann. Bei dem Produkte habe ihm neben der Qualität vor allem die Leistungsfähigkeit der digitalen Plattform überzeugt, sagte Hülsmann "Mit Aristoteles hat Kaiserwetter die Grundlage für national, wie auch international agierende Unternehmen geschaffen, rendite- und risikooptimiert in die Erneuerbare-Energien-Branche investieren zu können“, so Hülsmann weiter.

Kaiserwetter ist weltweiter OEM-Partner von SAP
Weitere Impulse für das Wachstum des eigenen Unternehmens erwartet Schoklitsch von der im Herbst dieses Jahres eingegangenen engen Kooperation mit dem Weltmarktführer SAP. SAP ist weltweiter Technologiepartner von Kaiserwetter für das globale Rollout von Aristoteles. Unter Einbeziehung des Internet of Things, Smart Data Analytics und Predictive Data Simulation werde dieser Prozess neue Maßstäbe im Portfoliomanagement von Erneuerbaren-Energien-Assets setzen, so Kaiserwetter.


Quelle: IWR Online
© IWR, 2017


Mehr Nachrichten und Infos aus der Regenerativen Energiewirtschaft
Innogy mit Gewinnwarnung und Milliarden-Investitionen
Kaiserwetter für Climate Finance Tool Award nominiert
Deutsche Windtechnik baut USA-Geschäft auf
Original PM: Kaiserwetter steigt in den spanischen Windenergiemarkt ein
Firmenprofil: Kaiserwetter Energy Asset Management GmbH
SW Sindelfingen suchen Mitarbeiter im Bereich Anlagen- und Regulierungsmanagement (m/w)
Energie-Termin: Arbeiten unter Spannung in Nieder- und Mittelspannungsnetzen
Bewerten Sie diese Meldung:
Sehr interessant | Interessant | Geht so | Uninteressant  

Meldung drucken | Artikel empfehlen
 

Aktuelle IWR-Ticker-Meldungen:


17.01.2018 - Sonnen Gruppe steigt in spanischen Speichermarkt ein
16.01.2018 - Jenaer Forscher bauen selbstverschattende Fenster
16.01.2018 - Börse: RENIXX legt zu – Meyer Burger gefragt – MHI Vestas wechselt Führungsteam - Nordex legt Pause ein
16.01.2018 - Nordex erhält weitere Großaufträge - Aktie stark
15.01.2018 - Netzschwankungen - Neuer Regler verteilt Strom einfach und effizienter
15.01.2018 - Börse: RENIXX und Dax leichter, Nordex positiv, Verbund steigt nach Analystencheck, Canadian Solar mit Umsatzwarnung
15.01.2018 - innogy und Primus Energie entwickeln 400 MW Windprojekte
15.01.2018 - Reaktionen auf die Klima-Ergebnisse der GroKo-Sondierungen
15.01.2018 - KW 02/2018: RENIXX mit gutem Jahresstart 2018, Sondierungen zur GroKo, Nordex im Fokus
12.01.2018 - Ergebnisse der GroKo-Sondierungen zu Klima und Energie
12.01.2018 - Börse: RENIXX fest, Dax leichter – Suzlon haussiert, Gewinnmitnahmen bei Nordex, GroKo-Ergebnis stützt RWE und Eon
12.01.2018 - EU verschärft Spielregeln für Schweizer Stromkonzerne
12.01.2018 - Wettbewerb fördert Ausbau von Solarenergie
12.01.2018 - Windmarkt in Frankreich zieht an

 

Business- und Wirtschaftsthemen Erneuerbare Energien

  

Suche in IWR - Newsticker Original-Pressemitteilungen


© IWR - Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien

IWR Digitale Medien - One Stop Media Shop für die Energiewirtschaft
Pressemitteilungen IWR-Pressedienst.de | Marketing Energiefirmen.de | Recruiting Energiejobs.de | Termine Energiekalender.de |

Energienetzwerk der Energiewirtschaft und Branchenverbund
iwr.de | Windbranche.de | Offshore-Windenergie | Solarbranche.de | Bioenergie-Branche | Solardachboerse.de | RenewablePress.com | RenewableEnergyIndustry | Windindustry | Offshore-Windindustry | Energiefirmen | Energiespeicher | Energieeffizienz | Klimaschutz | Windkalender | Stromkalender

Verbraucherportale Energie - Strom- und Gasanbieter
Strompreisrechner.de | Stromtarife.de | Solardachboerse.de | Energiehandwerker.de


Home-IWREnglishWindenergieSolarenergieWasserkraftBioenergieGeoenergieEmail/Kontakt