IWR-Start | Geschäftsklima | Windenergie | Solarenergie | Wasserkraft | Bioenergie | IWR-Kontakt |

Verbände | News | Politik & Parteien |
 

Aus den regenerativen Energie-Verbänden

Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien (IWR)

 
News

21.06.2017, 08:23 Uhr
Erneuerbaren-Branche sieht neue Phase der Energiewende

Münster – Der Bundesverband Erneuerbaren Energien (BEE) sieht Deutschland in einer neuen Phase der Energiewende, so BEE-Präsident Fritz Brickwedde im IWR-Interview. Auch über die Vorteile einer CO2-Steuer und die Zukunft des EEG äußerte sich der Energieexperte. Weiter ... (iwr)

16.06.2017, 09:57 Uhr
Jamaika-Koalition in Schleswig-Holstein einigt sich auf Windenergie-Mindestabstand

Kiel – Im Mai wurde in den Bundesländern Schleswig-Holstein und Nordrhein-Westfalen gewählt. Während die neue schwarz-gelbe Koalition in NRW die Mindestabstände im Windenergiesektor deutlich anheben will, zeigt sich die sogenannte Jamaika-Koalition aus CDU, Grünen und FDP in Schleswig-Holstein weniger restriktiv. Weiter ... (iwr)

14.06.2017, 10:56 Uhr
Schwarz-Gelb in NRW plant Windkraftabstand von 1.500 Metern

Düsseldorf/Münster – Nach den Landtagswahlen in Nordrhein-Westfalen haben CDU und FDP ihre Koalitionsgespräche offenbar erfolgreich zum Abschluss gebracht. Dabei haben sich die beiden Partner darauf geeinigt, die potenziellen Flächen zum Ausbau der Windenergie drastisch zu verringern. Weiter ... (iwr)

14.06.2017, 09:36 Uhr
Netzagentur startet zweite Onshore-Windenergie-Ausschreibung

Bonn/Münster – Die Bundesnetzagentur hat die zweite Ausschreibungsrunde für Windenergie an Land gestartet. Bei der ersten Ausschreibung Anfang Mai 2017 waren Bürgerenergieprojekte die großen Gewinner, was von Teilen der Branche kritisiert wurde. Weiter ... (iwr)

13.06.2017, 08:08 Uhr
Europa erneuert Verpflichtung zum Offshore-Ausbau

London – In Europa liegt der Kernmarkt der Offshore-Windindustrie, doch nur wenige Länder haben bislang Ausbaupläne für die Zeit nach 2020 festgelegt. Nun haben sich Vertreter aus Deutschland, Belgien und Dänemark sowie 25 Unternehmen zum weiteren Ausbau der Offshore-Windenergie in Europa bekannt. Weiter ... (iwr)

09.06.2017, 15:30 Uhr
Vertrauensbildung oder Papiertiger? - deutsch-belgische Nuklearkommission hat sich konstituiert

Berlin - Zum ersten Mal hat die deutsch-belgische Nuklearkommission getagt. Die Kommission ist eine Reaktion auf die wachsenden Ängste der grenznahen Bevölkerung bezüglich der Sicherheit der älteren belgischen Atomkraftwerke, bei denen bereits vor Jahren teilweise Risse in der Reaktorhülle festgestellt wurden. Weiter ... (iwr)

09.06.2017, 11:51 Uhr
Wie die Dena den Biomethan-Handel vereinfacht

Berlin – Der grenzüberschreitende Handel mit Biomethan zwischen Deutschland und Dänemark wird künftig einfacher. Das erklärten die Deutsche Energie-Agentur (Dena) und der dänische Strom- und Gasnetzbetreiber Energinet. Es geht um die gegenseitige Anerkennung von Nachweisen. Weiter ... (iwr)

08.06.2017, 15:13 Uhr
Immer weniger Biokraftstoffe im Straßenverkehr

Berlin – Von der deutschen Mineralölwirtschaft werden immer weniger Biokraftstoffe eingesetzt. Während der Benzin- und Diesel-Absatz im ersten Quartal 2017 stieg, fällt der Anteil von Biodiesel und Bioethanol. Weiter ... (iwr)

06.06.2017, 15:36 Uhr
Intersolar 2018 soll größer werden

München - Die Intersolar Europe hat in der vergangenen Woche über 1.100 Aussteller aus 51 Ländern sowie rund 40.000 Besucher angelockt. Im Vorfeld hatten die Veranstalter etwa 1.200 Aussteller angekündigt. Für das kommende Jahr sind einige Neuerungen geplant. Weiter ... (iwr)

02.06.2017, 16:00 Uhr
Klimaschutz: Trump gegen den Rest der Welt

Münster – Trumps Entscheidung, das Welt-Klimaabkommen von Paris zu verlassen, hat weltweites Entsetzen ausgelöst. Kaum ein Top-Politiker, Wissenschaftler, Manager oder sonstiger Interessensvertreter kann den Alleingang der USA verstehen. Wie soll es nun weitergehen? Weiter ... (iwr)




zurück

 

Home-IWREnglishWindenergieSolarenergieWasserenergieBioenergieEmail/Kontakt