IWR-Home | Windenergie-Home | Windbranche | Termine | Jobs | Windpark-Check |
Windenergie-Markt | News | national | Bundesländer | international | Hersteller-News |

Windenergie, © IWR

Windenergie-Marktentwicklung weltweit

Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien (IWR) 
 

Suche

Firmen Produkte Handwerker
  

Infos zum internationalen Windenergiemarkt


Weltmarkt 2012: USA �berholen China

Der globale Windenergiemarkt ist im Jahr 2012 im Vergleich zum Vorjahr gewachsen. Weltweit wurden 2012 rd. 45.000 MW Windenergieleistung neu installiert. Gegenüber dem Vorjahreszubau von rd. 41.000 MW entspricht dies einem Wachstum von etwa 10 Prozent. Der Internationalisierungsprozess der Windenergiemärkte und die Verlagerung auf außereuropäische Märkte hat sich auch 2012 weiter fortgesetzt. Das internationale Marktgeschehen konzentriert dabei sich zunehmend vor allem in den sog. �emerging markets�. Mit einem Rekordzubau von über 13.000 MW führen die USA im internationalen Länderranking 2012 mit einem knappen Vorsprung vor China, das gegenüber 2011 einen Marktrückgang von etwa 27 Prozent (2011: rd. 18.000 MW) zu verzeichnen hat. Auf dem dritten Platz folgt Deutschland mit über 2.500 MW, vor Indien mit etwa 2.300 MW.


Marktentwicklung Windenergie international, Stand: 2012

 

Im Jahr 2012 war eine Belastung des Gesamtmarktes durch die schwache Weltwirtschaft sowie die harte Finanz- und Sparpolitik in Südeuropa zu erkennen. In China hat sich der Windenergiemarkt beruhigt, was auf den schleppenden Netzausbau sowie einen Konsolidierungstrend zurückzuführen ist. Die gesteigerte Wachstumsrate in den USA beruht vor allem auf Vorzieheffekten, die durch das erwartete Auslaufen der Production Tax Credits (PTC) Ende 2012 ausgelöst wurden. In Europa zeigt sich dagegen eine Marktstabilisierung im Vergleich mit dem Vorjahr 2011 ab.

Top 5-Windenergiem�rkte im Jahr 2012 und 2000 (Quelle: IWR, 2012, Daten: IWR, GWEC, WPM)
  2012 2000
Rang Land Leistung [MW] Anteil [%] Land Leistung [MW] Anteil [%]
1 USA 13.100 rd. 29 Deutschland 1.700 rd. 40
2 China 13.000 rd. 29 Spanien 800 rd. 19
3 Deutschland 2.400 rd. 5 Dänemark 600 rd. 14
4 Indien 2.300 rd. 5 Italien 400 rd. 9
5 Großbritannien 1.900 rd. 4 Indien 200 rd. 5
  Gesamt ca. 45.000 100 Gesamt ca. 4.300 100

 

Weltweit waren Ende 2012 Windenergieanlagen mit einer Gesamtleistung von etwa 283.000 MW installiert (2011: rd. 238.000 MW). Mit einer Gesamtkapazität von rd. 75.000 MW liegt China bereits mit einem vergleichsweise deutlichen Vorsprung von etwa 15.000 MW vor den USA (rd. 60.000 MW). Auf Rang drei liegt Deutschland (rd. 31.300 MW), vor Spanien (rd. 22.800 MW) und Indien (rd. 18.400 MW) auf dem vierten bzw. fünften Platz.


Marktentwicklung Windenergie international nach Regionen, Stand: 2011

 

IWR-Trendszenario 2010:

Das IWR-Szenario für die weltweite Entwicklung des Windenergiemarktes wurde auf der Basis der Jahreswerte von 1999 (Ausgangswert 1999: 13.500 MW) im Jahr 2000 veröffentlicht und zeigt die Entwicklung bis 2010 auf. Zur Original-Veröffentlichung des Gesamtszenarios "Zur weltweiten Entwicklung der regenerativen Energien" und der Grafiken.


 News - Windenergiemarkt

 

26.01.2024, 15:17 Uhr
Offshore Windenergie 2023: Europa ist wieder auf Wachstumskurs

Mnster Der Markt fr Offshore Windenergie in Europa kann 2023 eine Trendwende verzeichnen und krftig zulegen. Nach Angaben des europischen Windenergieverbandes Windeurope sind neue Offshore Windparks mit einer Rekordleistung von 4,2 GW in Betrieb gegangen. Weiter ... (iwr)
0

22.01.2024, 13:36 Uhr
Brse KW 03/24: RENIXX klebt an der 1.000 Punkte-Marke Nordex 2023 mit 7,4 GW Auftragsvolumen Neoen baut Solarparks in Italien - PGE und rsted bringen polnischen Offshore Windpark voran

Mnster - Der globale Aktienindex fr erneuerbare Energien RENIXX-World (ISIN: DE000RENX014) hat in dieser Woche erneut mit Kurs auf die 1.000 Punkte-Marke weiter nachgegeben. Das war erwartet worden, nachdem der RENIXX an der 1.200 Punkte-Marke gedreht hatte. Die Unsicherheit bezglich mglicher berzogener Zinserwartungen lastet auf dem Marktgeschehen. Weiter ... (iwr)
0

11.01.2024, 15:39 Uhr
EE-Ausbau klettert 2023 weltweit um 50 Prozent auf ber 500 GW - IEA mahnt weitere Anstrengungen an

Paris, Frankreich - Die weltweite Kapazitt zur Erzeugung von Strom aus erneuerbaren Energien (EE) ist 2023 schneller als je zuvor in den letzten drei Jahrzehnten gewachsen. Damit besteht zwar eine reelle Chance, das COP 28-Ziel einer Verdreifachung der globalen Kapazitt bis 2030 zu erreichen, aktuell reicht das Ausbautempo aber noch nicht aus. Weiter ... (iwr)
0

02.01.2024, 14:01 Uhr
Finnland baut Windenergie auf rund 10.000 MW bis 2025 aus - Regierung leitet Offshore Auktionsverfahren ein

Helsinki Der Ausbau der Windenergie kommt in Finnland weiter zgig voran. Das geht aus der aktuellen Jahresstatistik des finnischen Windenergieverbandes 2023 hervor, der die jngsten Zubaudaten bereits vorgelegt hat. Mit dem jngst eingeleiteten Auktionsverfahren fr Offshore Windkraftstandorte setzt die finnische Regierung ein deutliches Zeichen. Weiter ... (iwr)
0

15.12.2023, 09:50 Uhr
Europische Investitionsbank EIB sagt Milliarden Brgschaften fr Windindustrie zu

Luxemburg - Da der Windenergie-Ausbau in der EU den Zielen bislang hinterherhinkt, hat die Kommission im Herbst ein neues Manahmenpaket vorgelegt. Der European Wind Power Action Plan sieht unter anderem fr Unternehmen einen besseren Zugang zu Finanzierungsmglichkeiten vor. Die Europische Investitionsbank (EIB) hat jetzt ein entsprechendes Finanz-Paket beschlossen. Weiter ... (iwr)
0

04.12.2023, 16:43 Uhr
Frankreich erhht Preise fr Atomstrom um ber 60 Prozent und setzt auf Offshore Windenergie

Paris In Frankreich werden die staatlich gedeckelten Preise fr den Atomstrom in Zukunft drastisch erhht. Darauf haben sich offenbar der franzsische Staat und der staatliche Energieversorger Electricit de France (EDF) geeinigt. Gleichzeitig werden die Konturen der zuknftigen franzsischen Energiepolitik deutlicher. Weiter ... (iwr)
0

23.11.2023, 16:43 Uhr
Britische Regierung hebt Auktions-Hchstpreise fr Offshore-Windparks an

London, UK - Beim Ausbau der erneuerbaren Energien setzt Grobritannien auf das Contracts for Difference (CfD)-Modell. Angesichts der schwachen Resonanz in der letzten Auktion hat die britische Regierung die CfD-Stze angehoben. So soll insbesondere der Offshore-Windsektor angekurbelt und Grobritanniens fhrende Rolle beim Offshore-Ausbau gestrkt werden. Weiter ... (iwr)
0

26.10.2023, 12:41 Uhr
RWE bei Offshore-Windenergie in den USA weiter auf Erfolgskurs

Essen Der Energieversorger RWE hat sich in den USA den ersten Stromabnahmevertrag fr Offshore-Windstrom gesichert. Das ist fr RWE ein weiterer wichtiger Schritt beim Ausbau des eigenen Portfolios fr Erneuerbare Energien, denn die USA nehmen eine Schlsselrolle ein. Weiter ... (iwr)
0


 
Home-IWREnglishWindenergieSolarenergieWasserenergieBioenergieEmail/Kontakt